Solarstrom für Studis

09.05.2016 -

Mit dem Projekt Bambus Campus in Berlin, einem Studentenwohnhaus mit nachhaltigen Konzept, können Studierende nun Sonne vom Dach tanken. Mit dem Projekt soll gezeigt werden, dass es auch klimafreundlich geht – ein Modell, das Schule machen könnte.

 
Hintergrund

Wohlfühlen ist planbar

29.10.2015 -

Bei der energetischen Komplettsanierung einer ehemaligen Wäscherei zu einem Mehrfamilien­haus mit Garten und Remise in Berlin entwarf der Architekt Thomas Koch ein rundum stimmiges Konzept, das die Energieeffizienz des Hauses enorm verbesserte und dennoch seinen ursprünglichen Charakter bewahrte.

 

Europas größtes Effizienzhaus Plus in Frankfurt eröffnet

13.07.2015 -

Frankfurts Zentrum ist um eine Attraktion reicher: Das Aktiv-Stadthaus, Europas größtes Effizienz­haus Plus. Das Mehr­familien­haus erzeugt übers Jahr gesehen durch Sonne und die Wärme­nutzung von Abwasser mehr Energie als deren Bewohner verbrauchen.

 

Verbände legen Papier zur Gebäudesanierung vor

17.06.2015 -

30 Verbände fordern die Bundesregierung in einem aktuellen Positionspapier auf, eine Investitionsoffensive zu starten. Sowohl der Bund als auch die Länder müssten deutlich entschlossener handeln und mehr investieren, um endlich Erfolge zu erzielen.

 

Energieeffizienz-Netzwerke können helfen

16.06.2015 -

Seit Anfang Februar ist es von der Politik beschlossene Sache: Größere Unternehmen müssen ein Energieaudit durchführen. Energieeffizienz-Netzwerke können Unternehmer dabei in vielerlei Hinsicht unterstützen. Sie beraten kompetent und kostengünstig.

 

Meinung der Woche

Stromnetz in Bürgerhand: In Berlin bewegt sich was!

Nach den Wahlen in der Hauptstadt stehen die Zeichen auf Energiewende – das gibt auch wieder neue Hoffnung für die Bürgerenergie. Die nächsten Monate werden zeigen, was aus dem versprochenen Richtungswechsel in der Berliner Energiepolitik wird.  

Luise Neumann-Cosel
Vorstand
BürgerEnergie Berlin eG

Umfrage

Frankreichs Ex-Premier Manuel Valls droht US-Präsident Trump mit einer Strafsteuer, falls dieser das Klimaabkommen ignoriert. Ist das der richtige Weg?