Wettbewerb für innovative Energieeffizienzlösungen am Start

17.12.2016 -

Ab sofort werden wieder innovative Energieeffizienzlösungen für den Perpetuum 2017 Energieeffizienzpreis gesucht. Bis 15. Januar kann man noch Innovationen sowie Geschäftsmodelle einreichen und mit Glück auch potenzielle Geschäftspartner finden.

 

Senat will Rekommunalisierung des Berliner Stromnetzes

16.12.2016 -

Die BürgerenergieBerlin wartet auf die Entscheidung, wer künftig das Stromnetz der Hauptstadt betreiben darf. Das neue Landesregierungsbündnis will die Bevölkerung mit einbinden. Selbst ein Zuschlag für Vattenfall wäre noch nicht das Ende der Bemühungen.

 

Berlin testet neuartige Solar-Wind-Kraftanlage

17.11.2016 -

Die Berliner Stadtwerke testen auf einem Mieterhaus in Berlin eine neuartige Anlage, die Solar- und Windenergie zugleich produziert und den besonderen Windverhältnissen in Städten gerecht wird. Die Windrail genannte Anlage kommt aus der Schweiz.

 

Lausitzer Braunkohleausstieg: Die Kirche geht voran

14.11.2016 -

Die Evangelische Kirche will den Strukturwandel in der Braunkohleregion Lausitz mit einem eigenen „Zentrum für Dialog und Wandel“ begleiten und stellt 600.000 Euro bereit. Das Zentrum soll ein Zukunftskonzept entwickeln und den Klimaschutz fördern.

 

Energiewende in Norddeutschland: 100 Prozent erneuerbar

01.11.2016 -

Hamburg und Schleswig-Holstein wollen zusammen bis 2035 demonstrieren, wie die gesamte Region zu 100 Prozent durch regenerative Energien versorgt werden kann. Als „Schaufenster“ soll ganz Europa gezeigt werden: Die Energiewende ist machbar!

 

Meinung der Woche

Stromnetz in Bürgerhand: In Berlin bewegt sich was!

Nach den Wahlen in der Hauptstadt stehen die Zeichen auf Energiewende – das gibt auch wieder neue Hoffnung für die Bürgerenergie. Die nächsten Monate werden zeigen, was aus dem versprochenen Richtungswechsel in der Berliner Energiepolitik wird.  

Luise Neumann-Cosel
Vorstand
BürgerEnergie Berlin eG

Umfrage

Frankreichs Ex-Premier Manuel Valls droht US-Präsident Trump mit einer Strafsteuer, falls dieser das Klimaabkommen ignoriert. Ist das der richtige Weg?
Diese Kategorie enthält zurzeit keine Beiträge.