Zur Kampagne
  • Über den Tellerrand

Greenpeace warnt vor Fukushima-Normalisierung

22.02.2017 -

Die japanische Regierung will Ende März die Evakuierungszone um das havarierte AKW Fukushima-Daiichi aufheben, die Anwohner des Orts Iitate sollen zurückkehren. Eindringliche Warnungen kommen von Greenpeace, die Strahlenwerte seien viel zu hoch.

 

In den USA schließen die großen Kohlekraftwerke

21.02.2017 -

Zwei der größten Kohlekraftwerke des Landes stehen vor dem Aus, der Weiterbetrieb sei unwirtschaftlich gaben die Betreiber bekannt. Auch mit dem Aussetzen von Umweltauflagen kann US-Präsident Trump den Niedergang der Kohleindustrie nicht aufhalten.

 

Heftige Regenfälle: Größter US-Staudamm droht zu brechen

14.02.2017 -

In Nordkalifornien wurden am Sonntag fast 190.000 Menschen dazu aufgefordert, vorsorglich ihre Häuser zu verlassen. Neben dem Oroville-Staudamm könnte vor allem der brüchige Überlaufkanal dem hohen Druck der Wassermassen nicht länger standhalten.

 

Explosion in französischem AKW Flamanville

10.02.2017 -

Am Donnerstag ist es im französischen Atomkraftwerk Flamanville in der Normandie zu einem Feuer und einer Explosion gekommen. Nach Angaben der Behörden besteht kein Verstrahlungsrisiko, die Explosion habe sich nicht im atomaren Bereich ereignet.

 

Frankreich holt die Frage nach AKW-Rückbau ein

07.02.2017 -

Nach Jahren gibt es nun auch in Frankreich eine Debatte über den Rückbau von Atomreaktoren und die Endlagerung des Atommülls. Ein Parlamentsbericht kommt zu dem Schluss: Dem Atomkonzern EDF und dem Staat fehlen Geld und eine Strategie.

 

Meinung der Woche

Zusammen ist man weniger allein? Die Bürgerenergie braucht Verbündete

Drei Viertel der euro­päischen Bürger­energie­gesellschaften sind in Deutsch­land, Öster­reich und Däne­mark zu Hause. In Deutsch­land erzeugen sie rund 40 % der erneuer­baren Energie­leistung. Kann sich also Deutsch­land in puncto Akteurs­vielfalt in der Energie­wirtschaft und Bürger­beteiligung zufrieden auf die Schulter klopfen?  

Silke Bartolomäus
Bürgerenergie und Projektbegleitung
NATURSTROM AG

Umfrage

In den nächsten Jahren sollen 15.000 neue Ladesäulen gefördert werden – der Durchbruch für Elektroautos in Deutschland?