Zur Kampagne
  • Über den Tellerrand

Schottland baut größten schwimmenden Windpark

16.03.2017 -

Schwimmende Windräder vor der Küste gibt es bereits, nun wagt sich Schottland einen Schritt weiter: 15 Kilometer vor Aberdeen soll ein Windpark mit acht Anlagen entstehen, der größte seiner Art. Die Schotten setzen massiv auf Erneuerbare Energien.

 

Trumps Klima-Gegenspieler: Staaten, Städte, Unternehmen

02.03.2017 -

Wer kann US-Präsident Trumps rückwärtsgewandte Klima- und Energiepolitik stoppen? Ambitionierte Bundesstaaten, US-Großstädte und internationale Konzerne blasen zum Angriff. Energieexperten blicken trotz Trumps markiger Worte optimistisch in die Zukunft.

 

Singapur plant Einführung einer CO2-Steuer

28.02.2017 -

Zur Erreichung der Klimaschutzziele von Paris will der Stadtstaat Singapur als erstes südostasiatisches Land ab 2019 eine Steuer auf Kohlenstoffdioxid verhängen. Die CO2-Abgabe soll dabei vor allem Kraftwerke und andere große Emittenten betreffen.

 

Indiens große Chance für die Energiewende

27.02.2017 -

In den nächsten zehn Jahren werden in Indien keine Investitionen in neue Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerke notwendig sein, zeigt eine Studie. Für die Etablierung der Erneuerbaren Energien eröffnet sich dadurch ein ausreichend langes Zeitfenster.

 

Dakota-Pipeline: BayernLB reagiert auf Proteste

25.02.2017 -

Die Bayerische Landesbank will eine weitere Finanzierung der umstrittenen US-Ölpipeline Dakota Access ausschließen. Am bereits vereinbarten Kredit hält sie aber wohl fest. NGOs werten den Schritt als Reaktion auf den massiven Druck der Protestbewegung.

 

Meinung der Woche

Keine Zeit fürs Klima in Baden-Baden

Der Streit um die Frage: Wie frei soll der Welthandel sein? Oder: Was wird aus Trumps verrückter Idee von nationalen Schutz­zöllen? überlagerte alle anderen Fragen beim Treffen der G20-Finanz­minister in Baden-Baden. Für das Überlebens­thema der Menschheit, die globale Klima­erhitzung, blieb keine Zeit.  

Franz Alt
Journalist und Buchautor
www.sonnenseite.com

Umfrage

Wird der Entwurf zur Förderung von Mieterstrom die Energiewende in den Städten tatsächlich voranbringen?