Fahrverbot für Diesel-Pkw in Stuttgart

23.02.2017 -

Zur Verbesserung der Luftqualität hat die baden-württembergische Landeshauptstadt nun ein Fahrverbot für Dieselautos verhängt. Ab 2018 dürfen Diesel-Pkw an Tagen mit besonders hoher Feinstaubbelastung bestimmte Stadtbezirke nicht mehr befahren.

 

Regierungsberater: Klimavertrag nicht streng genug

07.02.2017 -

Der Wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums hat die Wirksamkeit des Pariser Klimavertrags angezweifelt, die Vorgaben sind den Forschern nicht streng genug. Die Autoren nennen andere Möglichkeiten, Klimaschutz effektiv zu gestalten.

 

Dicke Luft in deutschen Städten

02.02.2017 -

Während die Feinstaub- und Ozonbelastungen 2016 deutlich zurückgegangen sind, hat Stickstoffdioxid die Luft in deutschen Städten weiterhin stark belastet. Schuld daran seien nach wie vor in erster Linie alte Diesel-Autos, so das Umweltbundesamt.

 

Schließung von AKW Fessenheim rückt näher

25.01.2017 -

Die Schließung von Frankreichs ältestem Reaktor steht wahrscheinlich kurz bevor, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Damit könnte die Pannenserie des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim schon bald ein Ende finden. Doch der Preis dafür ist hoch.

 

Deutsche Automobilbranche hält Diesel für unverzichtbar

24.01.2017 -

Die Diskussion um mehr Luftreinheit geht weiter, Vertreter der Automobilbranche haben vor dem Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages am vergangenen Donnerstag gar verkündet, dass ohne Dieselmotoren die Klimaziele nicht zu erreichen seien.

 

Meinung der Woche

Zusammen ist man weniger allein? Die Bürgerenergie braucht Verbündete

Drei Viertel der euro­päischen Bürger­energie­gesellschaften sind in Deutsch­land, Öster­reich und Däne­mark zu Hause. In Deutsch­land erzeugen sie rund 40 % der erneuer­baren Energie­leistung. Kann sich also Deutsch­land in puncto Akteurs­vielfalt in der Energie­wirtschaft und Bürger­beteiligung zufrieden auf die Schulter klopfen?  

Silke Bartolomäus
Bürgerenergie und Projektbegleitung
NATURSTROM AG

Umfrage

In den nächsten Jahren sollen 15.000 neue Ladesäulen gefördert werden – der Durchbruch für Elektroautos in Deutschland?