Stromnetze-Weltkarte für die Energiewende

08.12.2016 -

Um die optimale Nutzung Erneuerbarer Energien zu sichern muss man wissen, wo und wann der Strom durch die Netze fließt. Per Crowdsourcing sammeln Forscher der TU München jetzt Daten, die später über eine Open Source Plattform genutzt werden können.

 

Größter Batteriespeicher Deutschlands am Netz

22.11.2016 -

Der Energiekonzern Steag hat Speicher­systeme mit einer Gesamt­leistung von 90 Megawatt im Saarland und Nordrhein-­Westfalen in Betrieb genommen. Die Batterie­speicher sollen Schwankungen durch Erneuerbare ausgleichen und Regel­energie bereitstellen.

 

Neue Materialien für die Energiewende

03.11.2016 -

Mit dem neuen Laborkomplex EMIL in Berlin will das Forschungs­ministerium die Materialforschung für die Energiewende vorantreiben. Im Fokus stehen besonders Solar- und Speicher­technologien, sowie die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Aus Herbstlaub wird Aktivkohle

19.10.2016 -

Eine Forschergruppe der Universität Kassel hat ein Verfahren entwickelt, um aus unterschiedlichen Formen der Biomasse wertvolle Aktivkohle herzustellen. Städte könnten so die hohen Ausgaben der aufwändigen Entsorgung des Herbstlaubs kompensieren.

 

System zur Jahreszeitenprognose veröffentlicht

14.10.2016 -

Auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist ab sofort ein Tool zur Vorhersage der Jahreszeiten und damit auch der langfristigen Temperaturtrends abrufbar. Für Prognosen im europäischen Raum eignet sich das System zurzeit noch nicht.

 

Meinung der Woche

Stromnetz in Bürgerhand: In Berlin bewegt sich was!

Nach den Wahlen in der Hauptstadt stehen die Zeichen auf Energiewende – das gibt auch wieder neue Hoffnung für die Bürgerenergie. Die nächsten Monate werden zeigen, was aus dem versprochenen Richtungswechsel in der Berliner Energiepolitik wird.  

Luise Neumann-Cosel
Vorstand
BürgerEnergie Berlin eG

Umfrage

Frankreichs Ex-Premier Manuel Valls droht US-Präsident Trump mit einer Strafsteuer, falls dieser das Klimaabkommen ignoriert. Ist das der richtige Weg?