Ungereimtheiten beim Verkauf der Lausitzer Braunkohle

20.01.2017 -

Greenpeace belegt mit internen Papieren Versäumnisse der Landesregierung beim Verkauf der Lausitzer Braunkohlsparte von Vattenfall an EPH. Sollten dem Investor die Mittel für eine Rekultivierung fehlen, könnte es für den Steuerzahler teuer werden.

 

Stromsteuer: Industrie erhält weiter Milliarden-Entlastung

17.01.2017 -

Auch 2017 erhält die energieintensive Industrie in Deutschland Befreiungen von der Strom- und Energiesteuer in Milliardenhöhe, trotz historisch niedriger Strompreise. Das Bundeskabinett gewährte die Subventionen aufgrund gesunkener Energieintensität.

 

Energiewende: Investitionskosten für Erneuerbare sinken

09.01.2017 -

Trotz der bereits erzielten Kostenreduktionen werden die Investitionskosten für Wind- und Solarenergie weiter sinken, zeigt eine Metaanalyse der Agentur für Erneuerbare Energien. Auch Speichertechnologien werden zukünftig immer günstiger.

 

Steigende Pkw-Motorleistung erhöht CO2-Emissionen

21.12.2016 -

Seit 2008 hat die durchschnittliche Motorleistung neuzugelassener Pkw deutlich zugenommen. Dadurch sind im Jahr 2015 trotz des eigentlich sinkenden Spritverbrauchs rund neun Millionen Tonnen an zusätzlichen Kohlendioxid-Emissionen entstanden.

 

Energieverbrauch 2016: Weniger Kohle und Atom

21.12.2016 -

Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2016 erneut um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Erneuerbaren Energien legten leicht zu, Kohle und Atomenergie gingen zurück. Nach wie vor macht Mineralöl ein Drittel des Energieverbrauchs aus.

 

Meinung der Woche

Stromnetz in Bürgerhand: In Berlin bewegt sich was!

Nach den Wahlen in der Hauptstadt stehen die Zeichen auf Energiewende – das gibt auch wieder neue Hoffnung für die Bürgerenergie. Die nächsten Monate werden zeigen, was aus dem versprochenen Richtungswechsel in der Berliner Energiepolitik wird.  

Luise Neumann-Cosel
Vorstand
BürgerEnergie Berlin eG

Umfrage

Frankreichs Ex-Premier Manuel Valls droht US-Präsident Trump mit einer Strafsteuer, falls dieser das Klimaabkommen ignoriert. Ist das der richtige Weg?