• Wärme
  • Geothermie/Wärmepumpe

Potenzial geothermischer Wärmespeicherung optimieren

21.01.2017 -

Überschüssige Wärme im Boden zwischen zu speichern und nach Bedarf wieder abzurufen – eine gängige Technik bspw. in den Niederlanden, hierzulande kaum beachtet. Mit dem Projekt GeoSpeicher.bw. soll sich das ändern. Innovative Projekte sind am Start.

 

Trinkwasserspeicher Bodensee thermisch nutzen

23.05.2016 -

Die thermische Nutzung des Bodensees kann einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende in Baden-Württemberg leisten. Fast die Hälfte des jährlichen Wärmebedarfs der 11 Mio. Einwohner des Bundeslandes könnte theoretisch durch Bodenseewasser gedeckt werden.

 
Hintergrund

Einseitige Kostenverlagerung

17.04.2016 -

Im neuen Biberacher Baugebiet Hochvogel­straße herrscht Unmut, dabei schien das Projekt viel­versprechend: Bauherren klagen über eine einseitige Kosten­verlagerung der Nah­wärme­versorgung auf ihre Schultern. Der städtische Energie­versorger Ewa Riss und die Stadt signalisieren bisher kein Entgegen­kommen.

 

Erneuerbares Heizen im Neubau günstiger als Öl und Gas

12.04.2016 -

Erneuerbare Energien sind nicht nur im Strombereich sondern auch beim Heizen von Gebäuden immer konkurrenzfähiger. Eine neue Studie kommt nun zu dem Schluss: Im Neubau können Wärmepumpe und Pelletkessel sogar die wirtschaftlichste Wahl sein.

 
Hintergrund

Geothermie: Kalte Nahwärme in Biberach

04.01.2016 -

Erdwärme mit 12°C anzapfen und eine ganze Siedlung heizen: Erstmals in Baden-Württemberg wurde dies nun vom städtischen Versorger Ewa Riss im ober­schwäbischen Biberach realisiert. Vorgabe der Stadt war eine klima­schonende, regenerative Wärme­versorgung für das Neubau­gebiet in Niedrig­energie­bauweise.

 

Meinung der Woche

Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Wo liegen die Chancen bei autarker Energie­ver­sorgung, welche Geschäfts­modelle sind sinnvoll? Energieautarke Gebäude eröffnen einer „Null-Grenzkosten-Gesellschaft“ neue Sektoren, und trotz ihrer energetischen Unabhängigkeit binden innovative Lösungen diese Häuser in das öffentliche Versorgungsnetz ein. Und die Bewohner profitieren doppelt.  

Timo Leukefeld
Experte für energetisches Wohnen in der Zukunft

Umfrage

Die deutsche Autoindustrie steckt in einer Krise – was muss die Politik jetzt tun?
Diese Kategorie enthält zurzeit keine Beiträge.