Zur Webseite www.hans-natur.de
Hintergrund

Von der Spülmaschine ins häusliche Gemüsebeet

03.10.2014 -

Integrierte Stadtentwicklung bedeutet: Wir produzieren in Zukunft unser Gemüse und unseren Fisch größtenteils selbst – mitten in der Großstadt, und sparen damit auch noch viel Energie. Möglich wird das durch dezentrale Abwasseraufberei­tung, wie es in der Roof-Water-Farm in Berlin getestet wird.

 

Deutschland spart Wasser

30.05.2013 -

Der Wassergebrauch ist in den vergangenen 25 Jahren in Deutschland deutlich gesunken. Im Jahr 2012 war er erneut auf einem niedrigen Niveau. Weltweit hingegen wird der Wasserkonsum zunehmend zum Problem – und heizt das Klima an.

 

Aktionstage zum Wasserschutz

22.05.2013 -

Viele Spurenstoffe aus Medikamenten oder Pflanzenschutzmitteln verbleiben auch nach Kläranlagen-Aufbereitung im Wasser. Wer sich näher hierüber informieren möchte, kann sich von Mai bis August an seinen kommunalen Wasserversorger wenden.

 

Der Wasser-Footprint der Menschheit wächst

17.11.2012 -

Analog zum bekannten CO2-Fußabdruck haben Wissenschaftler einen sogenannten Wasser-Footprint berechnet. Der Anstieg der Weltbevölkerung hinterlässt Spuren, auch beim täglichen Wasserverbrauch. Von Land zu Land fällt die Bilanz unterschiedlich aus.

 

Deutsche verbrauchen immer weniger Wasser

13.11.2012 -

Mit der Weltbevölkerung steigt auch der globale Wasserverbrauch drastisch. Trinkwasser wird vielerorts knapp. Einzig gute Nachricht: In Deutschland sinkt der Pro-Kopf-Verbrauch seit Jahren, wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen.

 

Meinung der Woche

Keine Zeit fürs Klima in Baden-Baden

Der Streit um die Frage: Wie frei soll der Welthandel sein? Oder: Was wird aus Trumps verrückter Idee von nationalen Schutz­zöllen? überlagerte alle anderen Fragen beim Treffen der G20-Finanz­minister in Baden-Baden. Für das Überlebens­thema der Menschheit, die globale Klima­erhitzung, blieb keine Zeit.  

Franz Alt
Journalist und Buchautor
www.sonnenseite.com

Umfrage

Wird der Entwurf zur Förderung von Mieterstrom die Energiewende in den Städten tatsächlich voranbringen?