• Bauen + Wohnen

Nachhaltiges Bauen und Sanieren

Holzhaus des Ökobau-Pioniers Baufritz. (Quelle: Baufritz)

Neubau/Sanierung

Die Ziele des nachhaltigen Bauens und Sanierens liegen in der Minimierung des Verbrauchs von Energie und Ressourcen. Ein Haus muss bei einer energetischen Sanierung als Ganzes betrachtet werden, um Bauschäden zu vermeiden und zu erkennen, welche Maßnahmen das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis haben. Artikel zum Thema:  

Bauökologie

Die Bauökologie strebt an, Umweltbelastungen beim Bauen möglichst gering zu halten und für die Nutzungsphase eine Langlebigkeit der Materialien zu gewährleisten, ein hohes Niveau des Wohlbefindens für den Nutzer zu erreichen, sowie eine Wiederverwertung der Materialien zu ermöglichen. Artikel zum Thema:  

Bauzukunft

Häuser, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen, weiße Dächer für den Klimaschutz, bewaldete Wolkenkratzer, Smart Homes - die Architektur der Zukunft muss ganzheitliche Konzepte finden und dabei ästhetische und technische mit umweltverträglichen Anforderungen verknüpfen. Artikel zum Thema:  

Förderung/Gesetze

Gebäude verbrauchen in Deutschland rund 40 Prozent der gesamten Energie. In der EnEV werden bautechnische Mindeststandards an die Energieeffizienz von Gebäuden vorgeschrieben. Bauliche Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz können mittels Förderprogrammen bezuschusst werden. Artikel zum Thema:  

Meinung der Woche

Die Macht der Crowd

Vor allem Start-ups, aber auch etablierte Unternehmen setzen zunehmend auf Crowdinvesting, um die Kreditfinanzierung von Banken zu ergänzen – oft mit Geschäftsmodellen in den Bereichen Energiewende und Nachhaltigkeit. Über den reinen Profit hinaus ist dabei das Ziel, humanitäre und ökologische Ansätze zu unterstützen.  

Matthias Willenbacher
Gründer, Investor, Buchautor

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?