Menü öffnen

Potsdamer Erlebnisnacht

Tanzen bis der Strom fließt

Beim Streetlife Festival in München startete im Mai die Dance Cube-Tour. (Foto: © Deutschland macht´s effizient / BMWi)

Am Wochenende können die Potsdamer unter Beweis stellen, wie viel Energie in ihnen steckt. Im Rahmen der Potsdamer Erlebnisnacht betreiben die Besucher die Musik- und Lichtanlage des mobilen Dance Cubes ausschließlich mit ihrer Bewegungsenergie.

27.07.2018 – Seit Mai befindet sich der mobile Dance Cube auf Deutschland Tour. Nun macht er am Samstag Station in Potsdam. Das Besondere am „wohl grünsten Tanzclub der Republik“: Die Besucher müssen den benötigten Strom selbst erzeugen. Mithilfe ihrer Bewegungsenergie wird dadurch sowohl die Musikanlage gespeist, als auch die LED-Lichter und zwei Smartphone-Ladesäulen. Über eine Anzeigetafel können die Tanzenden dann permanent live verfolgen, wie viel Strom sie gerade erzeugen.

Durch die Initiative will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für jeden erfahrbar machen, wie wertvoll die Ressource Energie eigentlich ist. Aufgrund ihrer permanenten und ständigen Verfügbarkeit gilt sie heutzutage für viele Menschen als selbstverständlich. So soll durch die Kampagne „Deutschland macht’s effizient“ spielerisch die Aufmerksamkeit für die wichtigen Themen der Energieerzeugung und –effizienz geweckt werden. Das BMWi erhofft sich dadurch einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Ressource Energie.

„Welche Stadt ertanzt die meiste Energie?“

Damit die ganze Kampagne noch einen zusätzlichen Wettbewerbscharakter erhält, tourt der Dance Cube durch unterschiedliche Städte. Genau wie in den letzten beiden Jahren gilt dabei das Motto: „Welche Stadt ertanzt die meiste Energie?“ So fließt jede einzelne durch die tanzenden Besucher erzeugte Wattsekunde in ein Städteranking ein. Beim Tour-Finale in Berlin zeigt sich dann am 3. Oktober, welche Stadt am Ende als Sieger dasteht.

Untergebracht ist der mobile Dance Cube in einem ausfaltbaren Seecontainer. Unter den beweglichen und beleuchteten Bodenfliesen sind Generatoren verbaut, die die Bewegungsenergie der Besucher in Elektrizität umwandeln. So entsteht aus jedem Hüftschwung und aus jedem Tanzschritt Strom. Ergänzt wird die Energie durch ein Solarmodul auf dem Dach des Containers. jk

Die nächsten Stationen der Dance Cube-Tour:

  • Potsdam, Potsdamer Erlebnisnacht, 28. Juli 2018
  • Rostock, Hanse Sail, 09. bis 12. August 2018
  • Hannover, Maschseefest, 13. bis 15. August 2018
  • Dresden, Stadtfest Dresden, 17. bis 19. August 2018
  • Frankfurt, Museumsuferfest, 24. bis 26. August 2018
  • Torgau, Tag der Sachsen, 07. bis 09. September 2018
  • Berlin, Tag der deutschen Einheit, 01. bis 03. Oktober 2018

Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft