Menü öffnen

Weltweit größtes Solar-Hybrid-Kraftwerk geht in Betrieb

Der Solarpark hat eine Leistung von 10,6 Megawatt (MW) und liefert zusammen mit einem 6 MW-Batteriespeicher seit Ende Mai Strom für das australische Bergwerk DeGrussa. (Foto: © juwi AG)
Der Solarpark hat eine Leistung von 10,6 Megawatt (MW) und liefert zusammen mit einem 6 MW-Batteriespeicher seit Ende Mai Strom für das australische Bergwerk DeGrussa. (Foto: © juwi AG)

Mit einer Leistung von 10,6 Megawatt hat juwi für einen Minenbetreiber das größte Solar-Hybrid-Kraftwerk der Welt errichtet. Durch die rund 34.000 Solarmodule reduziert sich der jährliche Dieselverbrauch des Bergwerks um mehr als 20 Prozent.

13.06.2016 – Einmal mehr wird deutlich, dass die Nutzung von Sonnenenergie eine echte wirtschaftliche Alternative zu konventionellen Energieträgern ist. Das Projektentwicklungsunternehmen für Erneuerbare-Energie-Anlagen juwi AG hat für das Bergbauunternehmen Sandfire Resources NL rund 34.000 Solarmodule installiert. Der Solarpark hat eine Leistung von 10,6 Megawatt (MW) und liefert zusammen mit einem 6 MW-Batteriespeicher seit Ende Mai Strom für das australische Bergwerk DeGrussa. Damit handelt es sich nach Angabe von juwi um das zurzeit größte Solar-Hybrid-Kraftwerk der Welt. Das innovative System wurde in das bestehende 19 MW-Dieselkraftwerk intergiert. Vor allem tagsüber kann so ein Großteil der Energieversorgung durch Sonnenenergie bereitgestellt werden, was den jährlichen Dieselverbrauch der Mine um mehr als 20 Prozent reduziert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses zukunftsweisende Off-Grid-Projekt realisiert haben“, sagt juwi-Vorstand Stephan Hansen. Für ihn bestätigt die Fertigstellung des Projekts die Wirtschaftlichkeit Erneuerbarer Energien. Hansen vertritt die Meinung, dass gerade Off-Grid-Systeme im Kraftwerkmaßstab dazu die besten Voraussetzungen bieten. „Die Fertigstellung des Projekts ist ein wichtiger Meilenstein für die Bergbauindustrie und die Branche der Erneuerbaren Energien. Wir haben es geschafft, das Projekt trotz vieler Hürden zum Erfolg zu führen und hoffen, dass es anderen Bergbauunternehmen als Referenz und Inspiration dient“, so Andrew Drager, Geschäftsführer von juwi Australien.

Größtes solarbetriebenes Bergwerk der Welt

Der etwa 20 Hektar große Solarpark befindet sich im Westen Australiens, etwa 900 Kilometer nördlich von Perth. Die Gold- und Kupfermine DeGrussa ist damit das bislang größte solarbetriebene Bergwerk der Welt. Die Photovoltaikanlage und der dazugehörige Batteriespeicher wurden vollständig in das Dieselkraftwerk integriert, sodass dessen Grundlast ohne Betriebsunterbrechung reduziert werden kann. Der Dieselverbrauch sinkt dadurch jährlich um über fünf Millionen Liter. Das entspricht etwa 12.000 Tonnen CO2-Äquivalent. Finanziert wurde das Projekt von der Clean Energy Corporation (CEFC) und Neoen sowie von der Australian Renewable Energy Agency (ARENA), die einen Zuschuss von 20,9 Millionen Australische Dollar beigetragen hat. jk


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft