Menü öffnen

Biomasse-KWK effizienter nutzen

Biomasse optimal nutzen – um kleine Biomasse-KWK-Anlagen effizienter zu nutzen entwickeln Forscher eine hocheffiziente und Brennstoff-flexible Biomasse-Mikro-KWK-Technologie. (Foto: Nicole Allé)
Biomasse optimal nutzen – um kleine Biomasse-KWK-Anlagen effizienter zu nutzen entwickeln Forscher eine hocheffiziente und Brennstoff-flexible Biomasse-Mikro-KWK-Technologie. (Foto: Nicole Allé)

Um kleine Biomasse-KWK-Anlagen künftig besser zu nutzen entwickeln Forscher eine hocheffiziente und Brennstoff-flexible Biomasse-Mikro-KWK-Technologie, bestehend aus Festbettvergaser, kompakter Gasreinigungsanlage und Festoxid-Brennstoffzelle.

03.07.2015 – Das Projekt FlexiFuel-SOFC wurde im Mai 2015 im Rahmen der EU Horizon 2020-Projektreihe gestartet und wird im Verbund mit europäischen Wissenschafts- und Praxispartnern durchgeführt. Die Technologie wird für einen Nenn-Leistungsbereich von 25 bis 150 kW entwickelt und soll neben einem sehr breiten Brennstoffspektrum – darunter Holz-Pellets und Hackschnitzel mit verschiedenen Größen und Feuchtigkeitsgehalten, Energiepflanzen mit kurzen Umtriebszeiten sowie ausgewählte Agrarreststoffe – auch hohe elektrische und Gesamtwirkungsgrade sowie extrem geringe gasförmige und Partikelemissionen aufweisen.

Dieses Ziel soll erreicht werden durch eine Brennstoff-flexible Vergasertechnik mit geringen Partikel- und Kondensat-Emissionen im Produktgas (was den Aufwand zur Gasreinigung reduziert), einem integrierten Ansatz zur Minderung von Staub, HCl, Schwefel- und Teer-Emissionen, in Kombination mit einer Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC), die bestimmte Restmengen von Teer-Emissionen im Produktgas toleriert.

Es wird eine Gesamtmethodik zur Anwendung kommen, die unterteilt ist in einen Technologie-Entwicklungsteil sowie einen Teil zur Technikfolgenabschätzung, welcher techno-ökonomische Risiko-, Umwelt- und Gesamtwirkungsanalysen sowie Marktstudien in Bezug auf die möglichen Potenziale für die Anwendung der neuen Technologien umfasst. Das Wuppertal Institut ist verantwortlich für die Umwelt- und Gesamtwirkungsanalyse sowie für die Publikation und Verbreitung der Projektergebnisse.

Weitere Informationen zum Projekt: http://tinyurl.com/qc6a3lg


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Herbert Sperl 29.05.2016, 15:04:17

+135 Gut Antworten

Guten Tag,

Ihr Beitrag: Biomasse-KWK effizienter nutzen,

muss nicht mehr Erforscht werden, ist schon längst Erfunden und Patentiert!

Ich selbst bin Patentinhaber dieses Themas und Betreibe dieses seit 3 Jahren Erfolgreich.

Die Fa. B&S easy Gas UG wurde gegründet, um Interessenten an Kleinanlagen

die Möglichkeit der Selbstversorgung aufzuzeigen!


Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft