Menü öffnen

BRC SolarDieses Startup will Solaranlagen aus dem Schatten holen

Mit dieser Schaltung will das Startup BRC Solar verschatteten Solarmodulen zu mehr Leistung verhelfen.
Mit dieser Schaltung will das Startup BRC Solar verschatteten Solarmodulen zu mehr Leistung verhelfen. (Foto: © Jan Holthaus / Hochschule Karlsruhe)

Solarmodule können auch im Schatten ordentlich Strom erzeugen, tun sie aber kaum. Das Startup BRC Solar aus Karlsruhe will das ändern und hat eine kleine Schaltung zum Nachrüsten entwickelt. Dafür erhielten die Gründer den Science4Life Energy Award.

25.03.2019 – „Wird ein Photovoltaikmodul nur zu einem Teil verschattet, ist es nutzlos, obwohl es zu einem Großteil Sonnenenergie noch auffängt.“ So beschreibt Pascal Ruisinger das Problem vieler Solaranlagenbesitzer. BRC Solar will es lösen und hat dafür eine kleine elektronische Schaltung entwickelt, mit der Module weiterhin sauberen Strom produzieren können. Ruisinger ist einer der drei Gründer von BRC Solar, einem im Mai 2018 gegründeten Startup aus Karlsruhe, hervorgegangen aus einem Forschungsprojekt der örtlichen Hochschule. In der vergangenen Woche wurde BRC Solar für ihr Konzept mit dem Science4Life Energy Award ausgezeichnet.

Verschattetes Modul zieht gesamte Anlage nach unten

Liegt nur ein Zwanzigstel der Oberfläche eines Solarpanels im Schatten, weil Bäume oder Gebäude im Weg stehen, liefert dieses quasi keinen Strom mehr – mit gravierenden Auswirkungen für das gesamte System. Denn die Module normaler Photovoltaikanlagen sind in Reihe geschaltet. Sinkt in einem Modul der Strom, zieht es die gesamte Anlage mit nach unten. Die teilweise Verschattung eines einzigen Moduls führt also zu einem Leistungsabfall der gesamten Anlage, sie produziert weniger Solarstrom. Um das zu verhindern sind bereits technische Lösungen auf dem Markt, die sind aber entweder sehr teuer oder nicht sonderlich effizient, bemängeln die Startup-Gründer.

Ab Herbst verfügbar

Deshalb haben sie eine kleine, patentierte Schaltung entwickelt, die an betroffene Module angebracht und auch nur dann aktiv wird, wenn die Verschattung eintritt. Ausgiebige Tests in den Laboren der Hochschule haben gezeigt: Die zusätzliche Schaltung kann die Leistung von Solaranlagen mit Schattenproblemen deutlich steigern. Ab dem dritten Quartal 2019 planen die Gründer ihre Erfindung zu einem Preis von 35 Euro anzubieten. Sowohl die Nachrüstung bereits bestehender Photovoltaikanlagen als auch die Anwendung bei neuen soll möglich sein.

Der Erfolg von BRC Solar kommt nicht von ungefähr: Bereits im November 2018 wurden die drei Karlsruher von der Science4Life-Jury für ihre Geschäftsidee mit dem Energy Award ausgezeichnet. Die neuerliche Prämierung für ihr Konzept zeigt: Das Startup ist auf dem richtigen Weg, die Experten sind überzeugt. cw


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft