TOP-THEMA
Klimaklage




Masterplan SolarcitySolarausbau in Berlin gewinnt deutlich an Fahrt

Solaranlage vor Skyline von Berlin mit Fernsehturm
Der PV-Ausbau in Berlin kommt zügig voran. (Foto: energiezukunft / Clemens Weiß)

Insgesamt wurden im letzten Jahr in der Hauptstadt 3.700 Solaranlagen mit einer Leistung von knapp 33 Megawatt neu installiert, ein Plus von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2023 stieg das Ausbau-Tempo nochmals deutlich.

08.08.2023 – Die Senatsverwaltung hat Daten zum Solarausbau in Berlin veröffentlicht. Im Monitoringbericht zum Masterplan Solarcity wird eine zweistellige Zuwachsrate im Jahr 2022 verzeichnet. Insgesamt sind 3.700 Solaranlagen mit einer Leistung von 32,9 Megawatt Peak (MWp) im Jahr 2022 neu installiert worden. Das entspricht einem Plus von rund 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich der Berliner Bezirke verzeichnete Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2022 den größten Zubau (+653 Anlagen), gefolgt von Treptow-Köpenick (+592 Anlagen), Pankow (+512 Anlagen), Reinickendorf (+343 Anlagen) und Spandau (+336 Anlagen).

In Summe gab es Ende 2022 in Berlin 15.013 Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 192,3 Megawatt. Der Anteil von Solarstrom am Berliner Strommix stieg damit auf 3,5 Prozent. Ziel ist, 25 Prozent der Berliner Stromerzeugung bis zum Jahr 2035 aus Solarenergie zu gewinnen. Dafür ist eine installierte Gesamtleistung von 4.400 Megawatt notwendig. Die gegenwärtige Dynamik muss sich also noch gehörig steigern. Rein rechnerisch braucht Berlin einen jährlichen Zubau von 323 Megawatt – das Zehnfache des jetzt verzeichneten - um sein Ziel zu erreichen.

Tempo im ersten Halbjahr 2023 noch weiter gestiegen

Im ersten Halbjahr 2023 ist das gelungen: Der positive Trend des Jahres 2022 hat sich verstärkt. So übersteigt die Zahl der im Halbjahr 2023 neu installierten Solaranlagen die des gesamten Vorjahres deutlich. Zwischen Januar und Juli 2023 wurden in Berlin 4.863 neue Solaranlagen mit einer Leistung von rund 32 Megawatt Peak angeschlossen. Mit diesem Zuwachs um 33 Prozent steigt die Gesamtzahl der Solaranlagen in Berlin auf über 20.000. Auch die Anschlussanfragen für Solaranlagen bei der Stromnetz Berlin GmbH spiegeln die deutlich steigende Dynamik wider. Im ersten Halbjahr 2023 gingen bei dem Unternehmen 6.000 Anfragen zum Netzanschluss von Solaranlagen verschiedener Größe und Leistung ein, rund 1.000 mehr als im gesamten Jahr 2022.

Durch regelmäßiges jährliches Monitoring der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe werden die Fortschritte bei der Umsetzung des Masterplans Solarcity geprüft.

Der inzwischen dritte Monitoringbericht, der mit Unterstützung der Berliner Energieagentur erstellt wurde, betrachtet auch weitere wichtige Meilensteine, die die Erreichung der gesetzten Ziele unterstützen. Dazu gehört die Umsetzung gezielter Maßnahmen zur Fachkräftegewinnung im Solarbereich, die Erweiterung des Solarförderprogramms des Landes Berlin und der Ausbau des Solarcity Netzwerkes.

Der Monitoringbericht ist auf der Website der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe veröffentlicht: Monitoringbericht Masterplan Solarcity 2022

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen