• Klimawandel

Geheime Studie von Shell an die Öffentlichkeit gelangt

18.04.2018 -

Laut internen Dokumenten analysierte der niederländische Mineralölkonzern Shell bereits seit Anfang der 1980er Jahre den Treibhauseffekt. Eine Studie kam bereits damals zu den heute bekannten Ergebnissen, wurde jedoch unter Verschluss gehalten.

 

Forscher registrieren deutlich schwächeren Golfstrom

16.04.2018 -

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts hat sich der Golfstrom um 15 Prozent abgeschwächt, berichten renommierte Wissenschaftler. Sie haben den Klimawandel im starken Verdacht. Für Europa könnte das bedeuten: Es wird kälter und das Wetter unberechenbarer.

 

Hurrikansaison: Puerto Rico setzt vermehrt auf Microgrids

14.04.2018 -

Knapp ein halbes Jahr nach dem verheerenden Hurrikan Maria gibt es in einigen Teilen von Puerto Rico noch immer keinen Strom. Um für die nächste Sturmsaison besser vorbereitet zu sein, entstehen auf dem Inselstaat nun immer mehr Microgrids.

 

„Stunde Null“ in Kapstadt vorerst vereitelt

10.04.2018 -

Auch wenn Kapstadt weiterhin von einem akuten Wassermangel bedroht ist, konnte der nahende „Day Zero“ durch massive Einschnitte beim Verbrauch vorerst abgewendet werden. Die Probleme bei der Wasserversorgung bleiben allerdings bestehen.

 
Hintergrund

Der Klimawandel bedroht die Alpen

29.03.2018 -

Die Temperaturen steigen rasant, Gletscher schmelzen und Permafrost-Böden tauen auf. Die Auswirkungen des Klimawandels machen sich in den Alpen besonders deutlich bemerkbar. Damit die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft erhalten werden kann, muss ein Umdenken stattfinden – dringender denn je.

 

Meinung der Woche

Keine Vision in Sicht

Als im März die neue Regierung endlich vereidigt wurde, war die mediale Öffentlichkeit unschlüssig: Einerseits Erleichterung, andererseits Ermattung. Was ist von einer wiedererweckten GroKo zu erwarten, von der sich nicht nur die Wähler, sondern auch die politischen Akteure emotional längst verabschiedet hatten?  

Tim Loppe
Pressesprecher
NATURSTROM AG

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?