Bessere Auslastung der Stromnetze spart 200 Millionen Euro

22.09.2017 -

Das Wirtschafts­ministerium hat zusammen mit relevanten Akteuren Maßnahmen zur Verringerung von Engpässen im Stromnetz erarbeitet. Vorgesehen ist etwa die Verstärkung von Netz­abschnitten sowie Verbesserungen beim Netz­monitoring und Planungs­verfahren.

 

Thüringer Strombrücke geht in Betrieb

18.09.2017 -

Nach zehn Jahren Planungs- und Bauzeit ist die knapp 200 Kilometer lange Thüringer Strombrücke in Betrieb. Sie soll den Netzbetreibern mehr Flexibilität geben und Wind- und Solarstrom aus Sachsen-Anhalt über Thüringen nach Bayern transportieren.

 

Artenvielfalt unter der Stromleitung

14.09.2017 -

Neue Stromleitungen braucht das Land, aber wie können Eingriffe in die Natur abgemildert werden? Ein Forschungsprojekt kommt zu dem Ergebnis: Gibt man sich Mühe, können die Bereiche unter den Stromleitungen für Pflanzen und Tiere Vorteile bieten.

 

Europas Energiewende in Einklang bringen

23.08.2017 -

Die Speicherung Erneuerbarer Energien und smarte Integration von Speichern in dezentrale Netze ist im Zuge der Energiewende entscheidend für die stabile Energieversorgung der Zukunft. Das Projekt SmILES führt Infrastrukturen nun europaweit zusammen.

 

Einigung über Angleichung der Stromnetzentgelte

29.06.2017 -

Die Koalition einigte sich in dieser Woche auf einen Zeitplan für eine Angleichung der Netzentgelte, die schon lange von den bislang benachteiligten ost- und norddeutschen Bundesländern gefordert wurde, um dort den Anstieg der Strompreise zu bremsen.

 

Meinung der Woche

Kafkaeske Solarpolitik: Einmal Audi vernichtet

In der Solarindustrie haben in den letzten sechs Jahren rund 81.000 Beschäftige ihre Arbeitsplätze verloren. Bitter ist das nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die deutschen Stromverbraucher.  

Thomas Seltmann
Experte und Autor für Photovoltaik

Umfrage

Beim Dieselgipfel wurden weitere 500 Millionen für Kommunen vereinbart, um die Stickoxid-Emissionen aus dem Autoverkehr zu senken. Reicht das?