• News

Stromflaute vor Frankreichs Küsten

Stromflaute vor Frankreichs Küsten 20.04.2018 -

Trotz vollmundiger Versprechungen der Politik ist in Frankreich bislang kein Offshore-Windpark in Betrieb. Energieunternehmen würden gerne bauen, doch es gibt Widerstand aus der Zivilgesellschaft und durch den Staat, beeinflusst von der Atomlobby.

 

EU-Parlament beschließt ehrgeizige Recycling-Quoten

20.04.2018 -

Mit umfangreichen Änderungen der Vorschriften zur Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen hat das EU-Parlament ehrgeizige Recyclingziele beschlossen. Auch in Deutschland wird man sich anstrengen müssen, um die Quoten zu erfüllen.

 

Angekündigtes Glyphosatverbot geht nicht weit genug

19.04.2018 -

Agrarministerin Julia Klöckner will den Einsatz von Glyphosat vor allem im Privatgebrauch deutlich einschränken. In der Landwirtschaft soll der umstrittene Unkrautvernichter nur noch unter Auflagen genutzt werden. Nötig wäre aber ein Komplettausstieg.

 

Forscher speisen ungenutzte Bremsenergie ins Netz ein

19.04.2018 -

Bremsenergie von Fahrstühlen und anderen System nutzen statt verpuffen lassen, das ist die Idee eines Teams des Instituts für Energieforschung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Eine Schaltung soll Bremsenergie zurück ins Stromnetz speisen.

 

EuGH: Rodungen im Białowieża-Urwald sind illegal

18.04.2018 -

Das Abholzen von Bäumen im Białowieża-Nationalpark ist illegal, lautet das Urteil vom Europäischen Gerichtshof. Geklagt hatte die EU-Kommission, da Polen die Rodungen in dem geschützten Urwald trotz Anordnungen nicht gestoppt hatte.

 

Hintergrund

Solare Innovationen in Minnesota trotz Trump

19.04.2018 -

Donald Trump versucht, das weitere solare Wachstum in den USA zu behindern. Doch Bundesstaaten wie Minnesota gehen voran und erzielen bemerkenswerte Fortschritte. Der liberal geprägte Staat im Mittleren Westen setzt vor allem auf „Community Solar“ und die Kombination von Solarparks und Naturschutz.

 

Globale Energiewende im Dialog

18.04.2018 -

Bei der zweitägigen Konferenz „Berlin Energy Transition Dialogue“ präsentiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die deutsche Energiewende als Vorbild und als Exportmodell. Dabei bremst gerade die Bundesregierung das Erfolgsmodell schon seit längerem aus und verfehlt dabei noch die Klimaziele.

 

Tankstelle der Zukunft

17.04.2018 -

Die Tankstelle der Zukunft liefert möglichst bedarfsgerecht, dezentral, effizient und kostengünstig erneuerbaren Strom, Wasserstoff oder Methan. An deren Entwicklung arbeitet das ZSW in Stuttgart. Erprobt werden soll die Multienergiezapfsäule in einem Stadtquartier in Heide im Landkreis Dithmarschen.

 

Netzspeicher für die Energiewende

12.04.2018 -

Die Redox-Flow-Batterie könnte ein entscheidendes Puzzleteil in den Energienetzen der Zukunft darstellen: Sie ist fast beliebig skalierbar, recycelbar und kann Energie stabil speichern. Zudem werden bei der Herstellung keine seltenen Rohstoffe benötigt und die Anwendbarkeit wurde nun verbessert.

 

Der Klimawandel bedroht die Alpen

29.03.2018 -

Die Temperaturen steigen rasant, Gletscher schmelzen und Permafrost-Böden tauen auf. Die Auswirkungen des Klimawandels machen sich in den Alpen besonders deutlich bemerkbar. Damit die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft erhalten werden kann, muss ein Umdenken stattfinden – dringender denn je.

 

„Klassische Sonnenhäuser wird es noch in 20 Jahren geben“

29.03.2018 -

Beim nachhaltigen Bauen haben Bauherren heute viele Optionen: Higtech oder Lowtech, Passivhaus, Plusenergiehaus oder Sonnenhaus – wofür soll man sich entscheiden? Wir haben mit dem erfahrenen Architekten Georg Dasch darüber gesprochen, warum klassische Sonnenhäuser immer noch ihre Berechtigung haben.

 

„Wir müssen das Tempo der Energiewende um den Faktor vier steigern“

13.03.2018 -

Der Wissenschaftler Volker Quaschning vertritt seit langem die Auffassung, dass die Energie­versorgung vollständig durch Erneuerbare Energien gedeckt werden muss. Wir haben mit ihm über Sektoren­kopplung, klimafreundliche Heizungen und die notwendigen Maßnahmen der neuen Bundesregierung gesprochen.

 

Meinung der Woche

Keine Vision in Sicht

Als im März die neue Regierung endlich vereidigt wurde, war die mediale Öffentlichkeit unschlüssig: Einerseits Erleichterung, andererseits Ermattung. Was ist von einer wiedererweckten GroKo zu erwarten, von der sich nicht nur die Wähler, sondern auch die politischen Akteure emotional längst verabschiedet hatten?  

Tim Loppe
Pressesprecher
NATURSTROM AG

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?