• News

Volksinitiative zum Kohleausstieg in Hamburg

Volksinitiative zum Kohleausstieg in Hamburg 21.02.2018 -

Heute beginnt die Unterschriftensammlung der Initiative „Tschüss Kohle“. Sie will Deutschlands zweitgrößter Stadt einen zügigen Ausstieg aus der Kohleverbrennung zur Erzeugung von Wärme und Strom auferlegen. Die Eingriffsmöglichkeiten machen Mut.

 

Meereis-Ausdehnung erreicht historischen Tiefstand

21.02.2018 -

Erneut hat die Zunahme der Meereisflächen in der Arktis und Antarktis im Januar einen neuen Rekordtiefstand erreicht, zeigen aktuelle Daten. Dadurch müssen die Eisbären auf der Suche nach Futter inzwischen immer größere Strecken überwinden.

 

Deutschland droht wegen Atomausstieg Milliardenzahlung

20.02.2018 -

In den kommenden Wochen wird in Washington über 4,4 Milliarden Euro plus Zinsen entschieden. Soviel will der Konzern Vattenfall von Deutschland wegen des Atomausstiegs. Die Schweden fordern Schadenersatz und die Chancen stehen nicht schlecht.

 

Sonnenkonzentrat-Folie steigert solaren Wirkungsgrad

20.02.2018 -

Forscher der TU Braunschweig sind auf dem Weg zu hocheffizienten Photovoltaik­systemen einen Schritt vorangekommen. Mit einer farbigen Sonnenkonzentrat-Folie soll ein Wirkungsgrad bis zu 45 Prozent kostengünstig möglich werden. Vorbild war die Natur.

 

Climate Engineering ist kein Allheilmittel

19.02.2018 -

Europäische Wissenschaftler kritisieren technologische Konzepte zum Abbau von Treibhausgasen aus der Luft und Fabriken als unausgereift und nicht wirksam genug. Vielmehr sollte der Ausstoß von CO2-Emissionen so schnell wie möglich reduziert werden.

 

Hintergrund

Startup-Interview Folge #7: Solaga

20.02.2018 -

Der siebte und letzte Teil unserer Startup-Serie befasst sich mit Solaga, das ein Verfahren zur Transformation von CO2 zu Biogas entwickelt hat. Mitbegründer Johann Bauerfeind erklärt uns, wie die Herstellung von Biogas aus Bakterien funktioniert und wie dadurch die Energiewende vorangebracht werden kann.

 

Startup-Interview Folge #6: Adaptive Balancing Power

16.02.2018 -

Der sechste Teil unserer dreiwöchigen Startup-Serie beschäftigt sich mit Adaptive Balancing Power aus Darmstadt. Die vier Gründer erzählen uns, was sich hinter dem Wort „Schwungmassespeicher“ verbirgt, wie ihre Erfindung die Energiewende revolutionieren könnte und was ihre größten Hindernisse sind.

 

Startup-Interview Folge #5: aWATTar

14.02.2018 -

Bei dem fünften Teil unserer Startup-Serie widmen wir uns dem jungen Stromanbieter aWATTar, der die Energiewende mit stündlich dynamischen Tarifen voranbringen möchte. Im Gespräch erzählen uns die beiden Gründer, wie ihre Geschäftsidee entstanden ist und welchen Vorteil die Tarif-Flexibilisierung hat.

 

Startup-Interview Folge #4: Anerdgy

12.02.2018 -

Den vierten Teil unserer zweiwöchigen Startup-Serie setzen wir mit dem Schweizer Unternehmen Anerdgy fort, das Wind- und Sonnenenergie auf Gebäuden produziert. Wir haben mit Sven Koehler über seine Idee gesprochen, die Energieerzeugung mit Design-Aspekten und weiteren Funktionen zu kombinieren.

 

Startup-Interview Folge #3: Gridhound

09.02.2018 -

Der dritte Teil unserer zweiwöchigen Startup-Serie beschäftigt sich mit der Firma Gridhound, die eine Software zur Überwachung und Steuerung von Verteilnetzen entwickelt hat. Wir haben mit Artur Löwen über seine Geschäftsidee und den Stellenwert von Smart-Grids für die Energiewende gesprochen.

 

Startup-Interview Folge #2: SOLMOVE

07.02.2018 -

Beim zweiten Teil unserer Startup-Serie widmen wir uns dem jungen Unternehmen SOLMOVE, das die Energiewende mit Solarstraßen voranbringen möchte. Im Gespräch erzählen uns Gründer Donald Müller-Judex und sein Team, wie die Geschäftsidee entstanden ist und welch großes Flächenpotenzial Straßen haben.

 

Startup-Interview Folge #1: WOHNWAGON

05.02.2018 -

Den ersten Teil unserer zweiwöchigen Startup-Serie beginnen wir mit dem österreichischen Unternehmen WOHNWAGON. Die vier Gründer erzählen uns, wie ihre Idee für autarke Wohnwagen entstanden ist, welche Rolle dabei Erneuerbare Energien spielen und welche Hindernisse das Team bereits überwinden musste.

 

Meinung der Woche

Natur- und Umweltschutz: Ökodiktatur als Lösung?

Angesichts der Aufgabe der deutschen Klima­ziele für 2020, der Abkehr der USA vom Pariser Klima­abkommen und vermehrter Umwelt­katastrophen wird die Frage nach der Um­setzung beschlossener Maß­nahmen wieder be­sonders relevant. Und damit auch die Forde­rungen nach einer autoritären Natur- und Umwelt­politik.  

Yannick Passeick
Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?