• News

FDP will Fracking erlauben und übersieht Gefahren

FDP will Fracking erlauben und übersieht Gefahren 22.01.2018 -

Es klingt paradox: Um die deutschen Emissionen zu senken, will die FDP Fracking zur Gasförderung erlauben. Die deutsche Erdgasindustrie frohlockt. Unterdessen zeigen neue Studien aus den USA: Fracking ist aus Klimasicht schlimmer als gedacht.

 

BDI positioniert sich zum Klimaschutz neu

20.01.2018 -

Eine CO2-Reduktion von 80 Prozent sei bis 2050 machbar und stärke die Wirtschaft, so das Ergebnis einer Studie vom Bundesverband der Deutschen Industrie. Umweltverbände begrüßen den Vorstoß, sehen aber in einigen Punkten noch Verbesserungspotenzial.

 

Wie Stromnetze sicherer und effizienter werden können

19.01.2018 -

Den Stromfluss ständig im Auge behalten, automatisch gegensteuern und so eine Überlastung verhindern: Ein neuer Netzregler, entwickelt von der TU Kaiserslautern und Industriepartnern, soll die stark beanspruchten deutschen Stromnetze sicherer machen.

 

Solarboom beflügelt weltweite Investitionen in Erneuerbare

19.01.2018 -

Über 333 Mrd. US-Dollar wurden 2017 weltweit in Erneuerbare investiert. Während Chinas Investitionen in saubere Energien durch eine starke Entwicklung der PV-Branche deutlich gestiegen sind, ist die Entwicklung in anderen Ländern negativ.

 

EU will Plastik-Flut eindämmen

18.01.2018 -

Die EU-Kommission setzt ein starkes Zeichen gegen Umweltverschmutzung mit Plastik. Bis 2030 sollen Plastikverpackungen recycelbar sein, die Abfälle reduziert und die Kreislaufwirtschaft angekurbelt werden. Sogar eine Plastik-Steuer ist im Gespräch.

 

Hintergrund

Mit Flugzeugen und Schiffen dem Klimawandel entgegen

22.01.2018 -

Der Transport großer Warenmengen und Touristen über weite Strecken schädigt das Klima. Wissenschaftler experimentieren mit elektrischen und hybriden Konzepten sowie alternativen Treibstoffen an Lösungen des Problems. Doch politische Regularien, zur Begrenzung der Schadstoffe, gehen bislang nicht weit genug.

 

Erdwärme aus 400 Metern Tiefe

16.01.2018 -

Seit 2013 deckt das STOCK resort im Zillertal einen Großteil seiner Energie durch neun Geothermische Erdsonden, die in einer Tiefe von 400 Metern installiert wurden. Ergänzt wird das nachhaltige Energiekonzept durch zwei Blockheizkraftwerke sowie die Nutzung von Abwärme in der eigenen Wäscherei.

 

17 Millionen Wärmepumpen bis zum Jahr 2050

10.01.2018 -

Wärmepumpen als Heizsystem in Wohngebäuden liegen zwar im Trend, dennoch sehen Fachexperten Verbesserungsbedarf – bei der Optimierung der Technik und der Planungs- und Installations­­­arbeiten. Daran werde gearbeitet, berichtet uns der Geschäftsführer Bundesverband Wärmepumpe Martin Sabel im Gespräch.

 

„Die Natur entscheidet über die Zukunft der Skigebiete“

08.01.2018 -

Im gesamten Alpenraum müssen sich Skigebiete heutzutage verstärkt mit dem Klimawandel auseinandersetzen. Während die wirklich hoch gelegenen Gebiete eine positive Zukunft haben, wird es die tiefer gelegenen in ihrer derzeitigen Form zum Großteil nicht mehr geben, prophezeit Josef Reiter.

 

Photovoltaik-Nachfrage steigt, muss aber noch mehr zulegen

05.01.2018 -

Die Nachfrage nach PV-Anlagen auf dem eigenen Dach als auch bei Unternehmen legte im Jahr 2017 spürbar zu, berichtet die Solarwirtschaft. Dabei werde bereits jedes zweite neue Solardach mit einem Solarspeicher kombiniert. Dank Mieterstrom-Modell wird auch auf Mehrfamilienhäusern Solarstrom produziert.

 

Meinung der Woche

Tierhaltung auf die Klimaschutzagenda!

Trotz ihrer großen Bedeutung spielen Treib­haus­gase aus der land­wirtschaft­lichen Tier­haltung bei inter­nationalen Klima­schutz­ver­handlungen sowie den deutschen Um­setzungs­strategien der Pariser Klima­ziele bislang kaum eine Rolle. Das muss sich ändern, wenn Deutsch­land seine lang­fristigen Klima­schutz­ziele erreichen will.  

Felix Domke
Politik-Referent
ProVeg Deutschland e. V.

Umfrage

Die Sondierer von Union und SPD wollen offenbar das Klimaziel für 2020 aufgeben, ist das angemessen?