TOP-THEMA
Klimaklage

Zur Kampagne

Neustart für den Photovoltaikmarkt in Spanien

Eine 82 kW Photovoltaikanlage auf einem Agrarbetrieb von CETOSA in Algerri in der spanischen Provinz Lleida speist ein autarkes Microgrid. (Foto: © H.C. Neidlein)
Eine 82 kW Photovoltaikanlage auf einem Agrarbetrieb von CETOSA in Algerri in der spanischen Provinz Lleida speist ein autarkes Microgrid. (Foto: © H.C. Neidlein)

Auf Druck von Brüssel kommt der spanische Solarmarkt wieder in Schwung. Bis Ende 2017 sind Ausschreibungen in Höhe von vier Gigawatt geplant, um Ausbauziele zu erreichen. Branchenkenner rechnen damit, dass auch kleinere Dachanlagen sowie der Eigenverbrauch zulegen. Im Trend liegen auch Microgrids.

31.10.2016 – Vor einigen Jahren boomte der Bau großer Solarparks im sonnenreichen Spanien, angefeuert durch großzügige Einspeisetarife. Doch ab 2012 ruderte die konservative Regierung zurück. Sie kürzte die Förderung sogar rückwirkend und verhängte hohe Zusatzabgaben auf den Eigenstromverbrauch von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen. Doch vor allem auf Druck von Brüssel kommt nun der spanische Solarmarkt wieder in Schwung. Bis zum Jahr 2020 muss der Anteil der erneuerbaren Energien am Energiemix laut der EU Renewable Energy Directive mindestens 20 Prozent erreichen, derzeit liegt er in Spanien bei nur 17,4 Prozent. Vor allem der Zubau der Photovoltaik hinkt mittlerweile hinterher. Derzeit sind 4,6 Gigawatt (GW) installiert, erreicht werden müssen bis 2020 sieben GW. Im vergangenen Jahr wurden nur neue Solarstromanlagen mit einer Leistung von 45 Megawatt (MW) gebaut. Jüngst kündigte deshalb die konservative Interimsregierung unter Ministerpräsident Mariano Rajoy die Durchführung von Ausschreibungen für erneuerbare Energien mit einem Volumen von vier GW bis Ende 2017 an, ein GW davon bis Ende dieses Jahres.

Politische Unterstützung für dezentrale PV

Rainer Sattlberger, Chef der spanischen Niederlassung des Wechselrichterherstellers Fronius in Madrid rechnet damit, dass nun mit einer von den Sozialisten geduldeten Minderheitsregierung von Rajoy weiterer Schwung in den Solarmarkt kommt. Diese machten vor einigen Tagen mit einem entsprechenden Votum den Weg für die Regierungsneubildung frei. „Im Gegensatz zu den Konservativen, die stark mit den großen Energieversorgern verbandelt sind, sind alle Oppositionsparteien starke Befürworter der Photovoltaik“, sagt Sattlberger. Sie setzten unisono vor allem auf den Ausbau von mittelgroßen und kleineren Dachanlagen gekoppelt mit Batteriespeichern und Eigenverbrauch. Deshalb erwarte er mittelfristig einen Eigenverbrauchsanteil bei Solarstrom von 20 bis 30 Prozent. „Wir sind sehr optimistisch und rechnen damit, dass in Bälde entsprechende Hemmnisse abgebaut werden“, sagt Sattlberger, der seit 2009 in Spanien wohnt und arbeitet. Treiber sind auch die steigenden, zeitabhängigen Strompreise von derzeit durchschnittlich rund 22 Eurocents pro Kilowattstunde. Auf den spanischen Inseln liegen sie meist noch höher.

Wachsende Nachfrage nach Microgrids

Sattlberger berichtet auch über eine wachsende Nachfrage nach sogenannten Microgrids für eine dezentrale Versorgung im ländlichen Raum. So beispielsweise beim Getreideproduzenten CETOSA (Cereal Torremorells SA) in Algerri in der Provinz Lleida im Hinterland von Barcelona. Angegliedert ist ein Schweineaufzuchtbetrieb mit 5.000 Ferkeln, der nicht an das gut ein Kilometer entfernte Stromnetz angeschlossen ist und sich nun autark mit einem solar gespeisten Microgrid versorgt. Es besteht aus einer 82 Kilowatt (kW) Photovoltaikanlage, drei Fronius Symo Solarwechselrichtern mit je 20 kW, sechs Inverter Chargern sowie vier Ladereglern Blue Solar von Victron, zwei Batterien mit einer Nennladung von je 1550 Amperestunden (Ah) sowie einem Dieselgenerator mit einer Leistung von 60 Kilovoltampere (kVA). „Ziel ist möglichst viel Diesel einzusparen und den Generator möglichst selten laufen zu lassen“, erzählt Matthijs Vader, Geschäftsführer von Victron Energy. Bisher klappte dies gut. Seitdem die Anlage im Frühjahr installiert wurde, musste der Dieselgenerator nur noch zwei Stunden lang für Wartungslaufzeiten angeworfen werden, um sicherzustellen, dass er funktioniert, falls er doch mal gebraucht wird.

Einsparung von 20.000 Euro Diesel jährlich

Zuvor lieferte der Dieselgenerator den kompletten Strom für die Anlagentechnik des Agrarbetriebs. Dies kostete den Inhaber inklusive regelmäßigen Ölwechseln rund 20.000 Euro jährlich, Ausgaben die nun eingespart werden können. Ebenso kann auf den rund 90.000 Euro teuren Netzanschluss verzichtet werden. Die Gesamtinvestitionen für die Anlage betrugen rund 120.000 Euro, mit Batteriekosten von rund 25.000 Euro. Über eine Laufzeit von 20 Jahre müssen die Batterien voraussichtlich dreimal ausgewechselt werden, dazu kommen Wartungsarbeiten für die Elektronik. Alles zusammengerechnet kalkuliert Martin Hackl, Leiter der Solarsparte bei Fronius International, so Stromgestehungskosten von rund 16 Cents/kWh. Damit amortisiert sich die Anlage innerhalb weniger Jahre.

Jedenfalls sprachen sich die guten Erfahrungen von CETOSA schnell in der größeren Nachbarschaft herum. „Von den über 40 Microgridanlagen mit insgesamt gut zwei Megawatt Leistung, die wir mit unserem Partner Victron Energy in diesem Jahr schon in Spanien realisierten, war der Großteil in der Provinz Lleida“, berichtet Hackl. Als nächsten Schritt plane man nun auch verstärkt Wärmeerzeuger oder Elektrofahrzeuge in die Microgrids einzubinden, sagt er. Denn bisher wird wie bei CETOSA die Leistung der Solaranlage meist automatisch heruntergeregelt, wenn die Batterien voll sind, um die Stromfrequenz in dem Inselnetz stabil zu halten. Hans-Christoph Neidlein

Kommentare

Evelio. Lopez. Gallego am 05.06.2017

+362 Gut Antworten

Tipico. Ejemplo de. La nsituacion. Que. Se. Sufre. En. Espana. No. Aprobechamos. Las. Ventajas. De. El tiempo horas. Solares. Para. Apoyar. A los. Labradors. Y. Produktores. Agricolas. Superandonos. Otros. Paises. Con. Menos. Ventajas. Meteorologicas. Ya. Que. Ningun. Gobierno.cree. Necesario. De. Hacer. Ni. Ayudar. Promover. Productions. espanoles como. Por. Ejemplo. El. Aceite. De. Oliva. En. Alemania. El. Aceite. Espanol. Esta. En mercedes lugar de. Nombre y. Prestigio. Seiendo. Espana. La. Productora. Nr. 1 hay. Otros. Naciones. Que. Saben Presentar. Sus Productos Mucho. . Y. Generar. Mucho. Mejor. Precio y. Mejora. Para. Neustrukturierung. Pais hay que. Aprender. Bender. Mejor..

Evelio. Lopez. Gallego am 05.06.2017

+317 Gut Antworten

Tipico. Ejemplo de. La nsituacion. Que. Se. Sufre. En. Espana. No. Aprobechamos. Las. Ventajas. De. El tiempo horas. Solares. Para. Apoyar. A los. Labradors. Y. Produktores. Agricolas. Superandonos. Otros. Paises. Con. Menos. Ventajas. Meteorologicas. Ya. Que. Ningun. Gobierno.cree. Necesario. De. Hacer. Ni. Ayudar. Promover. Productions. espanoles como. Por. Ejemplo. El. Aceite. De. Oliva. En. Alemania. El. Aceite. Espanol. Esta. En mercedes lugar de. Nombre y. Prestigio. Seiendo. Espana. La. Productora. Nr. 1 hay. Otros. Naciones. Que. Saben Presentar. Sus Productos Mucho. . Y. Generar. Mucho. Mejor. Precio y. Mejora. Para. Neustrukturierung. Pais hay que. Aprender. Bender. Mejor..

Joachim Stein am 29.07.2017

+337 Gut Antworten

Ich möchte meine 5 Einfamilienhäuser in Andalusien mit Solarstrom versorgen. Ich denke da an eine autonome Stromversorgung. Kann mir jemand Vorschläge oder Kontakte für den Raum Torre de Mar zuschicken?

- Was wird für ein autonomes "Gesamtpaket" alles gebraucht?

- Welche Fläche muss ich zur Verfügung stellen? (Süd-West)

- Welche Gesamtkosten entstehen?

- Wer kann die Ausführung übernehmen? (Firmenkontakte?)

-Ansprechpartner?

Wolfgang Bartusch am 30.10.2018

+220 Gut

Sehr geehrter Herr Teunissen,

 

ich habe Ihr Anliegen erst heute zur Kenntis bekommen. Ist das Ganze noch aktuell?

Ich bin deutscher Diplomphysiker und habe in den letzten Jahren etliche Anlagen in Italien realsiert. Gerne würde ich Ihnen bei der Planung und Durchführung Ihrer Vorhaben zur Verfügung stehen.

 

Beste Grüsse!

Wolfgang Bartusch

Teunissen Vinaros am 22.09.2018

+231 Gut Antworten

Hallo,

es freut uns sehr, dass die Solarenergie in Spanien voran getrieben wird!

 

Wir wohnen seid fast 10 Jahre in Vinaros auf einer Finca. Hier betreiben wir auch vo Anfang an eine kleine Solar-Insel-Anlage. In Laufe der Jahre haben wir diese Anlage dann erneuert und vergrößert. Hiermit sind wir auch zufrieden, aberwollen nun unser Gästehaus an diese Anlage mit anschließe und außerdem noch ein Windrad mit einbeziehen. Für diese Erweiterung suchen wir Hilfe Leider finden wir hier in Vinaros keinen copetenter Händler der uns da weiterhelfen könnte! Vielleicht haben Sie bessere Kontakten und können uns da info's geben.

Vielen Dank im Voraus!

 

MfG Fam. Teunissen

Alfred Rupp am 22.02.2019

+158 Gut

Hallo Fam. Teunissen

 

Habe ihre anfrage gelesen, und ich habe eine Solarfirma in Ametlla de Mar ca 40km von Ihnen.

Wenn Sie möchten Kontaktieren Sie mich.

Alfred Rupp

Solartec Spanien

43860 Ametlla de Mar

625291151

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen