Menü öffnen

Politik

Schwedische Grüne billigen Vattenfall-Verkauf

02.04.2015 ‐ Die schwedische Grünen-Partei hat den Widerstand gegen den Verkauf von Vattenfalls deutscher Braunkohlesparte aufgegeben. Das Argument, den Steuerzahler damit entlasten zu wollen, hinkt – denn bei einem schnellen Verkauf könnte es Verluste geben. 

Hintergrund
Die Stromversorgung in Costa Rica ist gut. Auch kleine Bauernhöfe wie dieser sind an das Netz angeschlossen. (Bild: © Dieter Schütz/ pixelio.de)

Costa Rica könnte Energiewende-Vorreiter werden

01.04.2015 ‐ Costa Rica will sein komplettes Stromsystem klimaneutral gestalten – und hat allerbeste Chancen, sein Ziel zu erreichen. Dabei setzt die Regierung auf Privatisierung und mehr Dezentralität. Wichtig dabei ist, Umweltbelange zu berücksichtigen und soziale Spannungen zu vermeiden. Das kann bei [...]

Klage gegen rückwirkende Förderkürzung erfolglos

28.03.2015 ‐ Das spanische Gericht hat die Klagen zweier Photovoltaikunternehmen gegen rückwirkende Kürzungen der Fördertarife zurückgewiesen. Die Richter halten die Maßnahme für rechtskonform und begründen dies unter anderem damit, dass sie vorhersehbar war.  

Hintergrund
Die Laguna Colorada in Bolivien eignet sich hervorragend zur Energiegewinnung aus Erdwärme. (Bild: © Sybille und Kurt Mader/ pixelio.de)

Erneuerbare Energien in Lateinamerika

25.03.2015 ‐ Ein Großteil des Stroms in Lateinamerika stammt aus gewaltigen Wasserkraftwerken. Auch fossile Energieträger spielen nach wie vor eine Rolle und werden doppelt so stark subventioniert wie grüne. Dennoch ist viel in Bewegung. Zwischen 2006 und 2013 wuchs der Anteil Erneuerbarer Energien um mehr als [...]

Grün, grüner, Costa Rica

21.03.2015 ‐ Costa Rica ist in Sachen Umweltschutz Vorbild für viele Länder. Nicht nur wegen des Ökotourismus, auch die Stromversorgung war in den ersten 75 Tagen des Jahres zu 100 Prozent grün. Doch neue Staudämme sind umstritten, deswegen sind Alternativen [...] 

EU-Importe fördern Abholzung des Regenwalds

19.03.2015 ‐ Die EU befeuert mit ihren Importen von u.a. Soja, Palmöl und Rindfleisch die illegale Abholzung von Regenwald für den Anbau von Lebensmitteln und Produkten. Die EU muss ihre Marktmacht nutzen und Druck auf Länder wie Brasilien und Indonesien ausüben. 

Weltweite Kohlekarte zeigt positive Wende

17.03.2015 ‐ Ein Tracking der weltweit in den letzten Jahren geplanten Kohlekraftwerke zeigt deutlich: In den USA und Europa ist eine Trendwende erreicht. Während die EU und Nordamerika auf umweltfreundlichere Quellen umstellen, wächst in Asien die Nachfrage. 

Schweiz entscheidet gegen Energiesteuer

10.03.2015 ‐ Bremse für die Schweizer Energiewende: Idee war es, die Mehrwertsteuer abzuschaffen und dafür die Produktion und Einfuhr von Öl, Gas, Kohle und Uran zu besteuern. Ziel: den Energieverbrauch senken und den Ausbau Erneuerbarer Energien voranbringen.  

Schwimmende PV-Anlage auf Kläranlage

10.03.2015 ‐ Ein Klärwerk in Australien kann künftig mit ungewöhnlichem optischen Schmuck aufwarten: Auf ihm wird ein großes Sonnenkraftwerk schwimmen. Was kurios aussieht, hat zahlreiche konkrete Vorteile – für die Wasseraufbereitungs- und die [...] 

Hintergrund
Dichter Smog am Tian'anmen-Platz in Beijing (Foto: © McKay Savage, flickr.com, CC BY 2.0).

Mit Wind und Sonne gegen Smogalarm

09.03.2015 ‐ Vor genau zehn Jahren verabschiedete der Nationale Volkskongress das chinesische Erneuerbare-Energien-Gesetz. Trotz der ständigen Rekorde beim Wind- und Solarzubau steigen die CO2-Emissionen bisher jedoch immer weiter an. Gegen die Atomenergie haben die Erneuerbaren jedoch inzwischen gewonnen.

Marokko investiert in Photovoltaik

03.03.2015 ‐ Es geht auch ohne Desertec: Der staatliche marokkanische Stromversorger Office National de l' Electricite investiert in einer ersten Ausbauphase 153 Millionen Dollar in Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Leistung von zunächst 100 Megawatt Leistung. 

AKW Fessenheim vorerst vom Netz genommen

02.03.2015 ‐ Das französische Atomkraftwerk Fessenheim ist am Samstag vom Netz genommen worden. Grund sei ein Dichtungsdefekt berichtete am Sonntagabend der französische Energiekonzern EDF und fügte gleich hinzu, dass man jedoch keinerlei Sicherheitsproblem sehe. 

  • Weitere Artikel  
  • 1
  • ...
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • ...
  • 95

energiezukunft