Schritte erzeugen Strom

04.01.2018 -

Fußwege im Besucherzentrum der NASA in Florida können künftig Strom produzieren. Dank dem piezoelektrischen Verfahren wird mit Schritten der Besucher Energie erzeugt. Auch Straßen für den Autoverkehr werden inzwischen zur Energiegewinnung genutzt.

 

Mit Solarstrom angetriebene Züge müssen kein Traum bleiben

18.12.2017 -

Können viele kleine Solarparks entlang von Bahnstrecken ihren Strom direkt in das Bahnnetz einspeisen und vorbeifahrende Züge antreiben? Eine neue Studie aus Großbritannien sagt: Ja und das auch noch kostengünstig. Es muss nur jemand umsetzen.

 

Modernes Energiekonzept mitten in den Bergen

09.12.2017 -

Das Hochleckenhaus im österrei­chischen Höllengebirge verfügt seit neustem über das modernste Inselnetz im Alpenraum. Die auf 1.527 Metern gelegene Hütte wird durch eine PV-Anlage sowie einen Energie­speicher zu 90 Prozent mit erneuerbarem Strom versorgt.

 

Solarpark versorgt Flüchtlingscamp Zaatari in Jordanien

17.11.2017 -

In Jordanien wurde eine riesige Solar­anlage eingeweiht, die 80.000 syrische Flüchtlinge im Flüchtlings­lager Zaatari mit Solar­energie versorgt. Dadurch kann der CO2-Ausstoß um 13.000 Tonnen reduziert und Kosten von 5,5 Mio. US-Dollar ein­gespart werden.

 

Riesiger Batteriespeicher in der Schweiz geplant

12.08.2017 -

In der Schweiz wird zurzeit der größte Batteriespeicher des Landes gebaut. Auch wenn er hauptsächlich das Stromnetz stabilisieren soll, könnte er mit einer Kapazität von 7,5 Megawattstunden bis zu 600 Haushalte einen Tag lang mit Strom versorgen.

 

Meinung der Woche

Die Macht der Crowd

Vor allem Start-ups, aber auch etablierte Unternehmen setzen zunehmend auf Crowdinvesting, um die Kreditfinanzierung von Banken zu ergänzen – oft mit Geschäftsmodellen in den Bereichen Energiewende und Nachhaltigkeit. Über den reinen Profit hinaus ist dabei das Ziel, humanitäre und ökologische Ansätze zu unterstützen.  

Matthias Willenbacher
Gründer, Investor, Buchautor

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?