Menü öffnen

Medientipps

Medientipps


Die Energiewende in Europa – Eine Fortschrittsvision

Eine erfolgreiche Energiewende in Europa umfasst die Transformation zu einem vollständig dekarbonisierten, atomkraftfreien sowie sozial- und wirtschaftsverträglichen Energiesystem. Dass dies nicht nur machbar, sondern auch notwendig ist, um Europa in eine lebenswerte Zukunft zu führen, will das Buch aufzeigen.

Die Dekarbonisierung des Energiesystems ist ein ambitioniertes gesellschaftliches- und energiepolitisches Projekt. Europa steht dabei vor großen Herausforderungen, heißt es im Vorwort. Nach der bislang erfolgreichen Friedenssicherung gehe es in Zukunft insbesondere um die Sicherung unserer Lebensgrundlagen: Dabei sollten Wirtschaft, Ökologie und Sozialstaat dringend wieder auf einen gemeinsamen Kurs gebracht werden.

Europa braucht eine neue Fortschrittsvision, fordern die Autoren. Eine Energiewende hätte dieses Potenzial. Sie könnte der „Europäischen Idee“ einen zukunftsorientierten Inhalt geben.

Die Ziele sind gesteckt: Bis 2050 muss Europa ohne fossile und nukleare Energie auskommen, um seiner globalen Verantwortung gerecht zu werden. Studien, Beschlüsse der EU und einiger Mitgliedsländer belegen, dass diese Vision machbar und mit vielen Vorteilen verbunden ist: mehr Jobs, mehr Versorgungssicherheit, weniger vorzeitige Todesfälle durch Luftverschmutzung, Abbau von Ressourcenkonflikten, sinkende Energiekosten. Neue grüne Leitmärkte für Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz könnten daraus entstehen und nachhaltig wirken.

Das Autorenteam zeigt Möglichkeiten und konkrete Schritte auf, um diese Fortschrittsvision voranzubringen. Sie stützen sich dabei auf eine Vielzahl von Analysen, wie die europäische Politik durch Energieeffizienz und Energiesparen, den systematischen Ausbau Erneuerbarer Energien und umweltbewussteres Verhalten umgesetzt werden kann. „Die Umsetzung einer Energiewende ist ein langfristiger sozial-ökologischer Transformationsprozess, für den es keine Blaupause gibt“, sagt Autor Peter Hennicke, Senior Advisor am Wuppertal Institut. „Es handelt sich damit um ein gesellschaftliches Experimentierfeld für die Reformfähigkeit einer hochentwickelten Industrieregion im Zeitalter der Globalisierung.“

Peter Hennicke, Jana Rasch, Judith Schröder, Daniel Lorberg
Die Energiewende in Europa – Eine Fortschrittsvision
192 Seiten, oekom verlag München, 2019
ISBN-13: 978-3-96238-144-8
Preis: 20 Euro
Erhältlich auch als e-Book

 


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft