Menü öffnen

Medientipps

Medientipps


Die Große Transformation

Klimawandel, Ressourcenverschwendung, Konsumwahn – kann der Umbau zu einer sozial und ökologisch gerechten Welt noch gelingen? Das Wuppertal Institut stellt einen Kompass für einen allumfassenden Wandel für eine auch in Zukunft lebenswerte Welt vor.

Seit über 30 Jahren diskutieren wir schon die Wende, hin zu einer weltweit nachhaltigen Entwicklung. Mit der „großen Transformation“ ist nicht weniger als der umfassende Umbau von Technik, Ökonomie und Gesellschaft gemeint, um mit den sozialen und ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts umzugehen. „Die Blaupausen für die Wende liegen vor“, schreibt Autor Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, „aber es tut sich wenig.“

Die ökologische Transformation befinde sich in der Krise. Schneidewind und sein Team fordern global gerechte Entwicklungsmöglichkeiten für alle Menschen auf einem ökologisch begrenzten Planeten – heute und in Zukunft. Dazu brauche es eine besondere Kunst der Zukunftsgestaltung, in der kultureller Wandel, kluge Politik, neues Wirtschaften und innovative Technologien miteinander verbunden werden. Nur so könnten eine Energie- und Mobilitätswende, eine Ernährungswende oder der nachhaltige Wandel in unseren Städten umgesetzt werden.

Der Autor und sein Team zeigen mit den Erfahrungen des Wuppertal Institutes auf, wie eine solche Zukunftsgestaltung aussehen kann, die Zukunftsvisionen mit einem aufgeklärten Innovations- und Transformationsverständnis verbindet. Das Buch ermuntert dabei sowohl Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft als auch Unternehmen und jeden einzelnen von uns Verantwortung zu übernehmen und zu Zukunftskünstlern zu werden. Lesenswert.

Uwe Schneidewind:
Die Große Transformation – Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2018 (voraussichtlich ab dem 22. August 2018 im Buchhandel)
528 SeitenTaschenbuch-Preis 12,00 Euro (D)
auch als E-Book erhältlich
ISBN 978-3-596-70259-6

 

 


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft