Menü öffnen

Medientipps

Medientipps


Jahrbuch Ökologie 2015

Vielen Menschen ist der Erhalt der Natur äußerst wichtig, viele können sich sogar mehr Wildnis vorstellen. Das Jahrbuch Ökologie 2015 widmet sich diesen Werten und Möglichkeiten und beleuchtet von allen Seiten den Disput um ein neues Naturverständnis.

Re-Naturierung der Gesellschaft? Mensch und Gesellschaft haben sich von der Natur entfremdet, Naturzerstörung ist weltweit zu einem strukturellen Problem geworden. Und dennoch: Renaturierung ist wieder im Gange, in vielfältiger Form, an den unterschiedlichsten Orten und aus unterschiedlicher Motivation heraus.

Das Jahrbuch Ökologie 2015 präsentiert dazu einen bunten Strauß an Projekten für einen größeren Einklang der Gesellschaft mit der Natur. Das große Potenzial des Konzepts ist damit aufgezeigt – ein Konzept, das die Phantasie beflügelt, zum Mitmachen anregt und neue Freude an der Natur vermittelt.

Die Autoren informieren über die ökologische Situation und die Belastungstrends in den verschiedenen Bereichen der natürlichen Umwelt, analysieren die staatliche und internationale Umweltpolitik, bringen einen Disput zu einem umweltpolitischen Thema, dokumentieren historisch bedeutsame, umweltbezogene Ereignisse und Initiativen, beschreiben positive Alltagserfahrungen und entwerfen Visionen für zukunftsfähige Entwicklungen auf der lokalen, nationalen und internationalen Ebene. Das Buch wendet sich an eine sensible Öffentlichkeit, die sich der Umweltkrise bewusst ist und nach tragfähigen Alternativen im Umgang mit der Natur sucht.

Simonis, Udo E.; Leitschuh, Heike; Michelsen, Gerd; Sommer, Jörg; Weizsäcker, Ernst Ulrich von (2014): Re-Naturierung. Gesellschaft im Einklang mit der Natur. Jahrbuch Ökologie 2015. Hirzel Verlag, Stuttgart, 256 Seiten, Preis 21,90 Euro, ISBN 978-3-7776-2458-7


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft