Seychellen planen Photovoltaikanlage auf dem Meer

21.04.2018 -

Der Anteil Erneuerbarer an der Energieerzeugung des paradiesischen Inselstaates im Indischen Ozean ist bislang gering, bis 2030 sind 15 Prozent geplant. Solarpaneele sind bislang v. a. auf Dächern von privaten und öffentlichen Gebäuden installiert.

 
Hintergrund

Solare Innovationen in Minnesota trotz Trump

19.04.2018 -

Donald Trump versucht, das weitere solare Wachstum in den USA zu behindern. Doch Bundesstaaten wie Minnesota gehen voran und erzielen bemerkenswerte Fortschritte. Der liberal geprägte Staat im Mittleren Westen setzt vor allem auf „Community Solar“ und die Kombination von Solarparks und Naturschutz.

 

Gemeinsame Ausschreibung: Solarenergie schlägt Windkraft

13.04.2018 -

Bei der ersten gemeinsamen Ausschreibungsrunde für neue Ökostromanlagen wurden alle Zuschläge an Solarparks vergeben, Windprojekte gingen leer aus. Das zeigt: Der Sinn solcher Ausschreibungen ist begrenzt und für die Energiewende kein Gewinn.

 

Saudi-Arabien will solar werden und mehr Öl exportieren

05.04.2018 -

Der Golfstaat will seine Wirtschaft für die Zukunft sichern und plant eine riesige Solaranlage im eigenen Land, um auch in Zukunft energieunabhängig zu bleiben. Finanziert werden soll die solare Energiezukunft vor allem mit steigenden Ölexporten.

 

Photovoltaik-Ausbau geht bundesweit voran

15.03.2018 -

Solarstrom ist mittlerweile für alle Bundesländer ein Baustein zur Energiewende, auch in nördlichen Regionen – Berlin und Saarland sind gemessen an der Fläche sogar Spitzenreiter. Doch die neu installierte Gesamtleistung reicht längst noch nicht aus.

 

Meinung der Woche

Keine Vision in Sicht

Als im März die neue Regierung endlich vereidigt wurde, war die mediale Öffentlichkeit unschlüssig: Einerseits Erleichterung, andererseits Ermattung. Was ist von einer wiedererweckten GroKo zu erwarten, von der sich nicht nur die Wähler, sondern auch die politischen Akteure emotional längst verabschiedet hatten?  

Tim Loppe
Pressesprecher
NATURSTROM AG

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?