• Über den Tellerrand

Frankreich muss Ausbau Erneuerbarer Energien verdoppeln

10.02.2018 -

Der Anteil der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien in Frankreich ist im Jahr 2017 leicht gesunken. Als Nachzügler im Vergleich zu vielen seiner EU-Nachbarn müsste Frankreich den Ausbau verdoppeln, wenn es seine Energiewende-Ziele erreichen will.

 

Nach dem Öltanker-Unglück kommt die Umweltkatastrophe

17.01.2018 -

Nachdem der Öltanker „Sanchi“ am Sonntag vor der Ostküste Chinas gesunken ist, fürchten Experten eine Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß. Noch nie sei so viel besonders giftiges Ölkondensat ausgelaufen. Die chinesischen Behörden besänftigen.

 

Die Stadt New York gegen die Ölkonzerne

12.01.2018 -

New York will gegen die großen Ölkonzerne des Landes vor Gericht ziehen, da diese mitverantwortlich für klimabedingte Schäden seien, die auch die Stadt betreffen. Jahrelang hätten Ölfirmen die Öffentlichkeit über die Folgen ihrer Arbeit getäuscht.

 

Umweltschutz first: Belize entsagt dem Erdöl

10.01.2018 -

Zukünftig wird Belize keine Ölförderung mehr vor seiner Küste genehmigen, obwohl dies aus wirtschaft­licher Sicht auch weiterhin rentabel wäre. Die Regierung will jedoch die einzig­artigen Korallen­riffe schützen, die weltweit als Taucher­paradies gelten.

 

Kubas Weg zur möglichen Energiewende

05.01.2018 -

Der autoritäre Inselstaat investiert verstärkt in energieeffiziente Maßnahmen und Erneuerbare Energien. Dabei spielen klimabedingte, wirtschaftliche und praktische Erwägungen eine Rolle. Doch noch bestimmen fossile Brennstoffe die Energieversorgung.

 

Meinung der Woche

Die Macht der Crowd

Vor allem Start-ups, aber auch etablierte Unternehmen setzen zunehmend auf Crowdinvesting, um die Kreditfinanzierung von Banken zu ergänzen – oft mit Geschäftsmodellen in den Bereichen Energiewende und Nachhaltigkeit. Über den reinen Profit hinaus ist dabei das Ziel, humanitäre und ökologische Ansätze zu unterstützen.  

Matthias Willenbacher
Gründer, Investor, Buchautor

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?