Energie-Agentur übt starke Kritik an Energiewende-Politik

14.10.2017 -

Die Deutsche Energie-Agentur dena lässt mit einer neuen Studie kaum ein gutes Haar an der Energie- und Klimapolitik der Bundesregierung. Die neue Koalition müsse schnell einiges ändern und wirkliche Anreize für Klimaschutztechnologien schaffen.

 

Umweltrat fordert Kohleausstieg binnen 20 Jahren

05.10.2017 -

In der bevor­stehenden Legislatur­periode muss unverzüglich der vollständige Ausstieg aus der Kohlever­stromung eingeleitet werden, fordert der Sach­ver­ständigen­rat für Umwelt­fragen. In spätestens 20 Jahren soll dann das letzte Kraftwerk vom Netz

 

Die Klimaskeptiker von der FDP

26.09.2017 -

Wenn die SPD so nicht weiterregieren will, müssen sich CDU/CSU, FDP und Die Grünen auf eine Koalition einigen – sonst gibt es Neuwahlen. Beim Klimaschutz wird’s spannend, denn FDP-Personal fällt durch das Bezweifeln des menschengemachten Klimawandels auf.

 

Brandenburgs SPD kämpft weiter gegen die Energiewende

23.09.2017 -

Kohleausstieg? Irgendwann mal. Die größte Partei im wichtigsten ostdeutschen Kohle-Bundesland nervt das Gerede von Klimazielen und Umbau der Stromerzeugung. Dabei kommt die Regierung immer noch nicht mit den Kohlebergbau-Folgen für die Gewässer klar.

 

Deutschland verfehlt EU-Ziel für Erneuerbare deutlich

21.09.2017 -

Nach den Klimazielen für 2020 wird Deutschland auch die EU-Ausbauziele für Erneuerbare Energien deutlich verpassen, so die Prognose des Erneuerbaren-Verbands BEE. 2020 werden statt 18 nur 16 Prozent aller Energie aus regenerativen Quellen kommen.

 

Meinung der Woche

Braucht es ein Bedingungsloses Grundeinkommen?

Die Riege der Unterstützer für die Idee eines Bedingungslosen Grund­ein­kommens wird immer länger: Unternehmen, politische Entscheidungsträger, Philosophen… plädieren genauso für ein Umdenken wie die Aktivisten einer neuen sozialen Bewegung. Und ja, wir brauchen eine andere Bewertung von Erwerbs-, Sorge- und ehrenamtlicher Arbeit – angesichts der  

Dr. Katharina Reuter
Geschäftsführung
UnternehmensGrün e.V.

Umfrage

Beim Dieselgipfel wurden weitere 500 Millionen für Kommunen vereinbart, um die Stickoxid-Emissionen aus dem Autoverkehr zu senken. Reicht das?