Die Kohlekraft auf Expansionskurs

13.12.2017 -

Großbanken und Investoren unterstützen weiterhin die Kohleindustrie. Berichten zufolge fließen immer noch große Summen in den Bau neuer Kohlekraftwerke und Abbau des Gesteins. Vor allem chinesische Banken investieren massiv in die schmutzige Energie.

 

Braunkohle-Abbau lässt Brandenburger Seen verschwinden

11.12.2017 -

Sechs Seen in der Brandenburger Lausitz werden immer kleiner, das Wasser schwindet und niemand wusste bisher genau warum. Nun räumt das Umweltministerium ein: Der Braunkohletagebau Jänschwalde ist schuld. Aber wer kommt für den Schaden auf?

 

RWE weitet Einfluss auf Tagebau-Kommunen aus

07.12.2017 -

In einem neuen „Zweck­verband Garzweiler“ wollen vom Braun­kohle­abbau betroffene Kommunen im Rheinischen Revier ihre Kräfte bündeln. Per Geheim­vertrag und als Finanzier mit dabei: Braun­kohle­konzern RWE. Kritiker sprechen von einem „Maulkorbvertrag“.

 

China überholt Deutschland beim Export von Umweltschutz

06.12.2017 -

China ist statt Deutschland Exportweltmeister von Umweltschutzgütern, vor allem Solaranlagen kommen aus Fernost. Damit die Umweltwirtschaft weiterhin wichtig für Deutschland bleibt, fordert das Umweltbundesamt mehr Innovationen von der Politik.

 

Google erreicht Vollversorgung mit Ökostrom

05.12.2017 -

Durch die neusten Zukäufe von sauberer Energie kann Google nun erstmals 100 Prozent der 2017 benötigten Strommengen aus Erneuerbaren decken, teilte der Internet-Gigant mit. Die Wind- und Solarkapazität wurde dafür auf insgesamt drei Gigawatt erhöht.

 

Meinung der Woche

Erneuerbare Energien und Naturschutz – ein unlösbarer Konflikt?

Deutschland will und braucht die Energiewende. Durch eine höhere Energieeffizienz und Energiesparen kann der Energieverbrauch gesenkt werden. Was dann noch an Energie notwendig ist, soll aus Erneuerbaren Quellen stammen. Hierfür braucht es neben anderen Anlagen vor allem Windenergieanlagen.  

Katharina Maaß
Projektleiterin Dialogforum
NABU Baden-Württemberg

Umfrage

Wird die europäische Photovoltaik-Branche im nächsten Jahr eine Renaissance erleben?