Menü öffnen

Weltweite Klima-Demos: Klimamarsch in Berlin

Der Klimamarsch in Berlin findet am 29.11.2015 statt. Los geht es um 12 Uhr am Hauptbahnhof (Washingtonplatz), anschließend ziehen die Teilnehmer zum Brandenburger Tor, wo eine Abschlusskundgebung mit Rednern und Musik stattfindet. (Grafik: http://global
Der Klimamarsch in Berlin findet am 29.11.2015 statt. Los geht es um 12 Uhr am Hauptbahnhof (Washingtonplatz), anschließend ziehen die Teilnehmer zum Brandenburger Tor, wo eine Abschlusskundgebung mit Rednern und Musik stattfindet. (Grafik: http://globalclimatemarch.de)

Am 29.11. findet in Berlin der Klimamarsch statt, eine Großdemonstration einen Tage vor Beginn des entscheidenden UN-Klimagipfels in Paris. Rund um die Welt demonstrieren auf über 2.000 Veranstaltungen Menschen für einen verbindlichen Klimavertrag.

22.11.2015 – Am ersten Advent werden weltweit hunderttausende Demonstranten die Staats- und Regierungschefs auf dem Klimagipfel in Paris dazu aufrufen, den Klimawandel entscheidend zu bekämpfen. Das Ziel einer  verbindlichen Vereinbarung muss es sein, die globale Erderwärmung auf mindestens  zwei Grad zu begrenzen und die armen Länder der Welt bei der Anpassung an den Klimawandel finanziell zu unterstützen.

Weltweit rufen nicht nur Umweltschutzorganisationen und Klimaschützer, sondern auch Kirchen, Bürgerinitiativen und Gewerkschaften zu Demonstrationen auf, von London bis Johannesburg und von São Paulo bis Berlin ist ihr Motto. Die Großdemonstration in Berlin wird u.a. von Greenpeace, Oxfam, der Klima-Allianz Deutschland, Campact, Avaaz und dem NABU organisiert. Sie fordern weltweit 100 Prozent Erneuerbare Energien bis zum Jahr 2050 und den schrittweisen Kohleausstieg Deutschlands bis spätestens 2040.

Die Demonstration startet am 29.11.2015 um 12 Uhr am Berliner Hauptbahnhof und endet mit der Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor. Insgesamt werden beim Global Climate March weltweit Hundertausende Demonstranten erwartet, auch wenn die große Hauptdemonstration in Paris nach den Terroranschlägen von der französischen Regierung verboten wurde. Insgesamt wurden über 2.000 Veranstaltungen angemeldet.

Auch am 12. Dezember wollen Aktivisten und Klimaschützer zum Abschluss der Klimakonferenz in Paris eine Großaktion vor Ort veranstalten und den Druck auf die Gipfelteilnehmer hoch halten. Zudem soll es der Auftakt zu vielen weiteren Aktionen in 2016 sein. cw


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Matthias Ederhof 22.11.2015, 18:50:15

+199 Gut Antworten

KLIMA DEMO IN HAMBURG am 29.11.2015:

 

ab 16:00 Lichter und Fackelumzug um die Binnenalster. Startpunkt Lombardsbrücke

 

ab 16:45 Ansprachen u.a. von der Hamburger Landesvorsitzenden der GRÜNEN Anna Gallina und vom Landesgeschäftsführer des BUND Manfred Braasch auf dem Alsteranleger Am Jungfernstieg

 

Bringtbeure Taschenlampen und/oder Fackeln mit!

Ashutosh kukreti 16.12.2015, 05:04:17

+264 Gut Antworten

Sehr geehrte EnergieZukunft Team,

 

ich bedanke mich bei Ihnen fuer sehr Informativ Webportal/Seite. Nach meiner Meinung soll das Thema Ernaehrung und Umweltschutz auch in unserem Land Indien eingefuehrt und geunterrichtet werden. Leider fehlt diese sehr wichtige Themen in unserem Land.

allerwichtigste achten Faktoren sind : Plastik, die wir auf keinem Fall benutzen sollen und Zweites, dass wir nur soviel in Teller haben,die wir zum essen brauchen.

Wenn wir beim Verbrauchen des Lebensmittels nicht verschwinderisch sind, dann brauchen wir bestimmt nicht von unserem Umweltschutz energie zu bekommen. Das wird automatisch kommen.

Wenn wir Absicht haben zu geben, bekommen wir auch was von unserem Umwelt.

Liebe die Umwelt, es wird euch automatisch zuruecklieben


Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft