• Wärme

Wärme effizient nutzen

Holzpellets bieten die Möglichkeit, umweltschonend Wärme zu erzeugen. (Quelle: © Thorben Wengert/ PIXELIO)

Geothermie/Wärmepumpe

Geothermie nutzt Bohrungen bis ca. 400 Meter Tiefe, um Gebäude oder technische Anlagen zu beheizen. Dabei kommt meist ein Wärmetauscher zum Einsatz: Eine Wärmeträgerflüssigkeit zirkuliert in einem geschlossenen Rohrsystem im Untergrund und nimmt Wärme aus dem Boden auf. Artikel zum Thema Geothermie/Wärmepumpe:  

KWK/BHKW

Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugen Strom und gleichzeitig Wärme. Das Spektrum der so erzeugten elektrischen und thermischen Leistung reicht von wenigen Kilowatt bis zu mehreren hundert Megawatt. Privatpersonen können selber kleine Blockheizkraftwerke betreiben. Artikel zum Thema KWK/BHKW:  

Heizen mit Holz

Richtig verwendet, ist Holz ein umweltgerechter Brennstoff. In den vergangenen Jahren entwickelte die Industrie Anlagen mit komfortabler Steuerung, geringem Brennstoffverbrauch und gutem Emissionsverhalten. Doch sind auch noch zahlreiche alte Anlagen in Betrieb, die unverhältnismäßig hohe Emissionen erzeu- gen. Artikel zum Thema Heizen mit Holz:  

Förderung/Gesetze

KWK-Anlagen werden durch Zuschläge auf den Strompreis gefördert. Bisher bleibt ihr Ausbau jedoch hinter den Erwartungen der Bundes- regierung zurück. Eine Gesetzes-Novelle soll deswegen die Rahmenbedingungen verbessern. Mini-Anlagen erhalten über ein Programm Extraförderung. Artikel zum Thema Förderung und Gesetze:  

Meinung der Woche

Kafkaeske Solarpolitik: Einmal Audi vernichtet

In der Solarindustrie haben in den letzten sechs Jahren rund 81.000 Beschäftige ihre Arbeitsplätze verloren. Bitter ist das nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die deutschen Stromverbraucher.  

Thomas Seltmann
Experte und Autor für Photovoltaik

Umfrage

Beim Dieselgipfel wurden weitere 500 Millionen für Kommunen vereinbart, um die Stickoxid-Emissionen aus dem Autoverkehr zu senken. Reicht das?