• Wärme
  • Geothermie/Wärmepumpe

Potenzial geothermischer Wärmespeicherung optimieren

21.01.2017 -

Überschüssige Wärme im Boden zwischen zu speichern und nach Bedarf wieder abzurufen – eine gängige Technik bspw. in den Niederlanden, hierzulande kaum beachtet. Mit dem Projekt GeoSpeicher.bw. soll sich das ändern. Innovative Projekte sind am Start.

 

Trinkwasserspeicher Bodensee thermisch nutzen

23.05.2016 -

Die thermische Nutzung des Bodensees kann einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende in Baden-Württemberg leisten. Fast die Hälfte des jährlichen Wärmebedarfs der 11 Mio. Einwohner des Bundeslandes könnte theoretisch durch Bodenseewasser gedeckt werden.

 
Hintergrund

Einseitige Kostenverlagerung

17.04.2016 -

Im neuen Biberacher Baugebiet Hochvogel­straße herrscht Unmut, dabei schien das Projekt viel­versprechend: Bauherren klagen über eine einseitige Kosten­verlagerung der Nah­wärme­versorgung auf ihre Schultern. Der städtische Energie­versorger Ewa Riss und die Stadt signalisieren bisher kein Entgegen­kommen.

 

Erneuerbares Heizen im Neubau günstiger als Öl und Gas

12.04.2016 -

Erneuerbare Energien sind nicht nur im Strombereich sondern auch beim Heizen von Gebäuden immer konkurrenzfähiger. Eine neue Studie kommt nun zu dem Schluss: Im Neubau können Wärmepumpe und Pelletkessel sogar die wirtschaftlichste Wahl sein.

 
Hintergrund

Geothermie: Kalte Nahwärme in Biberach

04.01.2016 -

Erdwärme mit 12°C anzapfen und eine ganze Siedlung heizen: Erstmals in Baden-Württemberg wurde dies nun vom städtischen Versorger Ewa Riss im ober­schwäbischen Biberach realisiert. Vorgabe der Stadt war eine klima­schonende, regenerative Wärme­versorgung für das Neubau­gebiet in Niedrig­energie­bauweise.

 

Meinung der Woche

Braucht es ein Bedingungsloses Grundeinkommen?

Die Riege der Unterstützer für die Idee eines Bedingungslosen Grund­ein­kommens wird immer länger: Unternehmen, politische Entscheidungsträger, Philosophen… plädieren genauso für ein Umdenken wie die Aktivisten einer neuen sozialen Bewegung. Und ja, wir brauchen eine andere Bewertung von Erwerbs-, Sorge- und ehrenamtlicher Arbeit – angesichts der  

Dr. Katharina Reuter
Geschäftsführung
UnternehmensGrün e.V.

Umfrage

Beim Dieselgipfel wurden weitere 500 Millionen für Kommunen vereinbart, um die Stickoxid-Emissionen aus dem Autoverkehr zu senken. Reicht das?
Diese Kategorie enthält zurzeit keine Beiträge.