• Wärme
  • Geothermie/Wärmepumpe

Hintergrund

Erdwärme aus 400 Metern Tiefe

16.01.2018 -

Seit 2013 deckt das STOCK resort im Zillertal einen Großteil seiner Energie durch neun Geothermische Erdsonden, die in einer Tiefe von 400 Metern installiert wurden. Ergänzt wird das nachhaltige Energiekonzept durch zwei Blockheizkraftwerke sowie die Nutzung von Abwärme in der eigenen Wäscherei.

 
Hintergrund

Wärmepumpen werden immer effizienter

27.11.2017 -

Im Gebäudebereich werden zwar immer mehr Wärmepumpen als Heizungssystem eingebaut, doch die versprochene Effizienz lässt manchmal noch zu wünschen übrig. In einem Langzeit-Feldtest hat das Fraunhofer ISE die Stellschrauben zur Effizienz­steigerung von Wärmepumpen im Gebäudebereich nun verbessert.

 

Potenzial geothermischer Wärmespeicherung optimieren

21.01.2017 -

Überschüssige Wärme im Boden zwischen zu speichern und nach Bedarf wieder abzurufen – eine gängige Technik bspw. in den Niederlanden, hierzulande kaum beachtet. Mit dem Projekt GeoSpeicher.bw. soll sich das ändern. Innovative Projekte sind am Start.

 

Trinkwasserspeicher Bodensee thermisch nutzen

23.05.2016 -

Die thermische Nutzung des Bodensees kann einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende in Baden-Württemberg leisten. Fast die Hälfte des jährlichen Wärmebedarfs der 11 Mio. Einwohner des Bundeslandes könnte theoretisch durch Bodenseewasser gedeckt werden.

 
Hintergrund

Einseitige Kostenverlagerung

17.04.2016 -

Im neuen Biberacher Baugebiet Hochvogel­straße herrscht Unmut, dabei schien das Projekt viel­versprechend: Bauherren klagen über eine einseitige Kosten­verlagerung der Nah­wärme­versorgung auf ihre Schultern. Der städtische Energie­versorger Ewa Riss und die Stadt signalisieren bisher kein Entgegen­kommen.

 

Meinung der Woche

Die Macht der Crowd

Vor allem Start-ups, aber auch etablierte Unternehmen setzen zunehmend auf Crowdinvesting, um die Kreditfinanzierung von Banken zu ergänzen – oft mit Geschäftsmodellen in den Bereichen Energiewende und Nachhaltigkeit. Über den reinen Profit hinaus ist dabei das Ziel, humanitäre und ökologische Ansätze zu unterstützen.  

Matthias Willenbacher
Gründer, Investor, Buchautor

Umfrage

Sollte eine erneute Große Koalition größere Veränderungen im Energiesystem wagen?
Diese Kategorie enthält zurzeit keine Beiträge.