TOP-THEMA
Europawahl




bautec 2016: Energie- und kosteneffizientes Bauen gefragt

Die bautec 2016 findet vom 16. bis 19. Februar am Dienstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 19 Uhr auf dem Berliner Messegelände statt.
Die bautec 2016 findet vom 16. bis 19. Februar am Dienstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 19 Uhr auf dem Berliner Messegelände statt. (Foto: © bautec)

Erneuerbare Energien und Gebäudeeffizienz – diese Themen stehen bei der größten Berliner Baufachmesse bautec 2016 ab morgen im Fokus. Der Wohnungsmangel in Ballungsgebieten als auch ein Mangel an Auszubildenden werden dabei auch thematisiert.

Erneuerbare Energien und Gebäudeeffizienz – diese Themen stehen bei der größten Berliner Baufachmesse bautec 2016 ab morgen im Fokus. Der Wohnungsmangel in Ballungsgebieten als auch ein Mangel an Auszubildenden werden dabei auch thematisiert.

15.02.2015 – Nach jüngsten Informationen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie erwartet die Baubranche in diesem Jahr ein Umsatzplus von drei Prozent. Grund dafür ist die starke Nachfrage nach Bauleistungen im Wirtschaftsbau, im öffentlichen Bau und im Wohnungsbau – und der Bedarf für Flüchtlingsunterkünfte kommt noch dazu. Auf der bautec in Berlin wird vom 16. bis 19. Februar diese positive Entwicklung deutlich. Mit 500 Ausstellern aus 17 Ländern, die dort ihre Produkte rund ums Bauen und ihr Know How vorstellen.

Im Blickpunkt von Architekten, Planern, Handwerkern und interessierten Hausbesitzern stehen Themen wie Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Klimaschutz. Der Schwerpunkt der Messe zielt auf den energetischen Systemverbund von Gebäudehülle und intelligenter Gebäudetechnik ab. „Kostengünstiges und energieeffizientes Bauen zählt zu den wesentlichen Aufgaben, um einen wirkungsvollen Klimaschutz realisieren zu können. Der Aufwand für die Verbraucher muss dabei nicht unbedingt hoch sein. Bereits jetzt können Kunden mit kleinen Maßnahmen merkliche Einsparungen erzielen. Wie das funktioniert, zeigen wir den Besuchern auf der bautec 2016“, so Andreas Schuh, Obermeister der Innung SHK Berlin.

Eine besondere Bedeutung kommt in diesem Jahr dem Thema Wohnungsbau zu. Auf der bautec 2016 findet das Thema im Rahmen der Sonderschau „Wohnungsbau: kostengünstig – schnell – nachhaltig“ in der Halle 24 und im Rahmenprogramm Eingang. „Das stetige Bevölkerungswachstum und die nicht prognostizierbaren Flüchtlingszahlen machen es notwendig, dass wir in den nächsten Jahren mindestens 15.000 bis 20.000 Wohnungen jährlich in Berlin neu bauen“, so Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Berlin: Das brauche vor allem solide städtebauliche Konzepte und gute Architektur. „Serielles, standardisiertes Bauen kann dabei helfen, allerdings in einer Qualität, die auch noch in 50 Jahren lebenswerter Wohnraum ist.“ Im Städtebau seien daher „kreative und innovative Ideen notwendig zum Beispiel für sozialverträgliche Verdichtung, Lückenbebauung oder Dachaufstockung, ebenso neue Quartiere, unter anderem kompakte, urbane Gartenstädte.“

Spannend ist auch das Rahmenprogramm Es widmet sich in Vorträgen brandaktuellen Themen, u. a. auch dem Arbeitskräftebedarf in der Branche – ein ganz brisantes Thema, denn während die Anforderungen an die Gebäude-Energieeffizienz immer weiter steigen, sinkt die Zahl der Ausbildungswilligen im Baubereich. Das KarriereCenter Bau klärt daher Schüler und Studierende unter der Dachmarke zukunft@bautec über die hervorragenden Karrierechancen rund ums Bauen auf. Beteiligt sind rund 20 Universitäten, Fachhochschulen, Weiterbildungsinstitute und berufsbildende Schulen sowie die Bundesagentur für Arbeit.

Die bautec 2016 findet vom 16. bis 19. Februar am Dienstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 19 Uhr auf dem Berliner Messegelände statt.

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen