Menü öffnen

Medientipps

Medientipps


Lehmarchitektur heute

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit und wird seit einigen Jahren als Baustoff des ökologischen Wandels in modernen Bauten wieder häufig verwendet. Das Werk zeigt die großartige Vielfalt an moderner Lehmarchitektur in der ganzen Welt.

Dank hunderter innovativer Gebäude von außergewöhnlicher ästhetischer und technischer Qualität erobert der Baustoff Lehm die zeitgenössische Architektur und weckt das Interesse der Medien und der Fachleute. Die 40 in diesem Buch dargestellten Projekte – darunter Wohnbau, öffentliche Einrichtungen, Gewerbebauten, Bibliothek, Hallenbad, Museum, Weinpavillon, Schulen und viele mehr – wurden unter den 357 Bewerbern des TERRA Award, des ersten weltweiten Preises für zeitgenössische Lehmarchitektur, ausgewählt. Ob aus Lehmziegeln, Wellerbau, gepressten Lehmsteinen, Stampflehm oder Strohlehm – diese Beispiele aus der ganzen Welt inspirieren dazu, ein kostengünstiges und energiesparendes Baumaterial wiederzuentdecken und zu verwenden.

Organisch, kubisch, traditionell oder hochmodern – jeder Baustil ist möglich und auch in jeder Klimazone – Beispiele aus Europa sind genauso in dem Buch mit großartigen Abbildungen vertreten wie solche südlich des Äquators. Konstruktionen aus Lehm enthalten keine giftigen Inhaltsstoffe und garantieren ein gesundes Raumklima. Ihre thermische Trägheit sorgt für angenehme Temperaturen. Die im Buch dargestellten Bauten machen die vielfältigen Vorteile des Baumaterials deutlich – das zudem in großen Mengen vorhanden ist. Von der Hütte bis zur Halle – Lehm eignet sich für alles. Auch erdbebensicher lässt es sich mit Lehm bauen.

In grafischen Darstellungen werden die verschiedenen Techniken des Lehmbaus sehr anschaulich illustriert und erläutert. Auch technologische Innovationen im Lehmbau und fünf ausgewählte Pioniere der Lehmarchitektur werden vorgestellt, die mit ihrer Arbeit und ihren Bauten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und einem ökologischen und gesellschaftlichen Wandel leisten, darunter der österreichische Architekt Martin Rauch, der seit über drei Jahrzehnten Projekte in Stampflehm realisiert.

Dominique Gauzin-Müller: Lehmarchitektur heute
Erweiterte Ausgabe 2017, 132 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Fotos
durchgehend farbig, broschiert, 32 Euro
vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich
ISBN 978-3-7281-3872-9


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft