TOP-THEMA
Europawahl




Alle Medientipps auf einen Blick

Medientipps

Wir Mobilitätsmenschen

Mobilität ist Freiheit; Mobilität ist Grundbedingung für Wohlstand; Mobilität nimmt permanent zu. Die individuelle Freiheit, zumindest ein kleines Überbleibsel nomadischen Lebens zu pflegen, ist uns viel wert. Aber: Mobilität verursacht ein Viertel des globalen CO2-Ausstoßes.

Medientipps

Wir Mobilitätsmenschen

Mobilität ist Freiheit; Mobilität ist Grundbedingung für Wohlstand; Mobilität nimmt permanent zu. Die individuelle Freiheit, zumindest ein kleines Überbleibsel nomadischen Lebens zu pflegen, ist uns viel wert. Aber: Mobilität verursacht ein Viertel des globalen CO2-Ausstoßes.

14.10.2021 – Mobilität ist nicht nur ein komplexes, sondern auch ein dynamisches Gebiet. Das erschwert der Politik die notwendigen Weichenstellungen. Wie die Gestaltung einer zukunftsrelevanten Verkehrswende vorangetrieben werden kann, kommt in diesem Buch kompakt zur Sprache.

Der Verkehrsprofi Benedikt Weibel beleuchtet die Geschichte der Mobilität ebenso wie philosophische, ökonomische, soziologische, psychologische und technologische Zusammenhänge von Mobilitätsströmen. Expertise und Erfahrung ermöglichen ihm die umfassende und doch kompakte Analyse der Frage, wie eine Verkehrswende ohne fossile Treibstoffe funktionieren kann, die Menschen und Gütern die freie Bewegung auch in der Zukunft zugesteht.

Die individuelle Ebene ist nur eine Seite der Medaille. Mit differenziertem Blick auf die maßgeblichen Bereiche wie Verkehrsinfrastrukturen, technologische Innovationen, politische Eingriffe in das Verkehrsgeschehen und die Digitalisierung, auf den Güterverkehr oder auf die Risiken und Chancen der einzelnen Mobilitätsformen bildet Weibel ein breit gefächertes Panorama der Gesamtsituation ab. Wie sieht diese aus, warum haben sich die Dinge so entwickelt und wie kann und muss die Zukunft aussehen? Ansätze, die sich wie ein roter Faden durch alle Einzelaspekte ziehen.

Wir Mobilitätsmenschen
Wege und Irrwege zu einem nachhaltigen Verkehr
Benedikt Weibel
200 Seiten, Hardcover, NZZ Libro, Basel, 2021.
ISBN 978-3-907291-56-6

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen