• News

Die Grünen entdecken die Bürgerenergie

Die Grünen entdecken die Bürgerenergie 28.07.2016 -

In einem aktuellen Fraktionsbeschluss fordert die Bundesfraktion Bündnis 90/Die Grünen mehr „Grün für die Bürgerenergie“. Nach den EEG-Beschlüssen der Bundesregierung solle baldmöglichst eine korrigierte Staffel der Energiewende eingeläutet werden.

 

Kommunale Wärmeversorgung stärken

28.07.2016 -

Für alle Akteure, die sich auf kommunaler Ebene für den Umstieg auf regenerative Wärmequellen einsetzen wollen, hat die Agentur für Erneuerbare Energien nun die Vorteile im neuen Leitfaden „Argumente für die kommunale Wärmewende“ zusammengestellt.

 

Kosten für AKW-Rückbau übersteigen alle Prognosen

27.07.2016 -

Dass die Steuerzahler beim AKW-Rückbau und der Endlagerung mit zur Kasse gebeten werden ist klar, wie teuer es wird noch kaum zu beantworten. Die Kostenexplosion für den Rückbau des AKW Greifswald nährt wieder einmal die schlimmsten Befürchtungen.

 

„Solar Impulse 2“: Mission Weltumrundung geglückt

26.07.2016 -

Nach 40.000 Kilometern und rund 510 Stunden Flugzeit ist das Solarflugzeug „Solar Impulse 2“ sicher in Abu Dhabi gelandet. Der Pilot Bertrand Piccard konnte die Weltumrundung damit trotz Schwierigkeiten am frühen Dienstagmorgen erfolgreich beenden.

 

Solarthermie im Test

26.07.2016 -

Mit der Installation der ersten Solarthermie-Anlage startete der co2online-Praxistest Solarthermie – der soll deutlich machen, was Hauseigentümer beim Einsatz der Technik beachten müssen. Solarthermie wird seit Anfang des Jahres höher gefördert.

 

Hintergrund

Keine Vergütung, kein Problem?!

26.07.2016 -

Spaniens erste Windenergie-Ausschreibung über 500 Megawatt endete Mitte Januar mit einer Überraschung: Den Zuschlag erhielten ausschließlich Auktionsteilnehmer, die komplett auf eine staatliche Förderung verzichteten. Netzparität oder Marketing-Gag? Das Ergebnis wirft weiterhin Fragen auf.

 

USA: Solarstrom für alle

25.07.2016 -

Mit einem erwarteten Zubau von rund 16 Gigawatt in 2016 boomt der Photovoltaikmarkt in den USA. Wichtig für die Weiterführung der Energiewende ist es dabei, neue Arbeitsplätze und Solarstrom für alle noch stärker in die Waagschale zu werfen. Dies wurde nun auf der Intersolar North America besonders deutlich.

 

Letzte Chance

18.07.2016 -

Der Emissionshandel der EU funktioniert nicht so wie er soll. Waren im Jahr 2005 noch 30 Euro pro Zertifikat anvisiert, dümpelt der Preis je Tonne CO2 seit Jahren bei unter 10 Euro herum. Es sind schlichtweg zu viele Zertifikate auf dem Markt. Daher wird jetzt in Brüssel über eine Reform verhandelt.

 

Wo sich Mühlen über Bäumen drehen

14.07.2016 -

Die Befürworter erachten den Ausbau der Windenergie im Wald als unbedingt notwendig für die Energiewende. Gegner verweisen allerdings auf den Schutz von Tieren und Pflanzen und fordern daher Einzelfallprüfungen. Eine Studie bietet nun erstmals zuverlässige Daten zum Stand der Windkraft im Wald.

 

Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

12.07.2016 -

Das Interesse an Photovoltaik-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt. Im Gegensatz zur PV-Nachfrage ist das Interesse am Kauf eines PV-Speichers mit 103 Indexpunkten nach wie vor überdurchschnittlich.

 

Berlins Energienetze werden Wahlkampfthema

11.07.2016 -

Die Kämpfe um das Strom- und das Gasnetz der Hauptstadt dauern an und die Unklarheit ist wieder so groß wie bereits vor einem Jahr. Da die Vergabe in der aktuellen Legislatur­periode nicht mehr möglich ist, hofft die beim Strom mitkämpfende Bürgergenossenschaft nun auf die Landeswahl im September.

 

Meinung der Woche

Kommunales Interesse an der Wärmewende wächst

Eine Blitz­umfrage der Agentur für Erneuer­bare Energien unter Energie-Kommunen hat ergeben, dass die Vorreiter der kommunalen Energie­wende nun auch vermehrt den Ausbau Erneuer­barer Wärme­technologien angehen wollen.  

Philipp Vohrer
Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien

Umfrage

Die Windenergie im Wald ist stark umstritten. Zu Recht?