• News

SuedLink: Pläne für Stromtrassen veröffentlicht

SuedLink: Pläne für Stromtrassen veröffentlicht 28.09.2016 -

Ab dem Jahr 2025 wollen die Übertragungsnetzbetreiber TenneT und TransnetBW Strom komplett unterirdisch von Nord- nach Süddeutschland transportieren. Die Pläne für einen möglichen Verlauf der Stromtrassen wurden nun veröffentlicht.

 

Indien: Solarenergie günstiger als Kohlestrom

28.09.2016 -

Nie war Solarstrom in Indien so günstig wie im Moment denn jüngst wurde die ohnehin schon billige Energie aus Kohle unterboten. Das Land hat große Pläne für den Ausbau seiner Erneuer­baren und will bis 2022 über 100 Gigawatt Solar­energie verfügen.

 

Verkehrswende bietet Chance für den Klimaschutz

27.09.2016 -

Der Ausstoß von CO2-Emissionen und Luftschadstoffen könnte in der EU durch mehr Elektrofahrzeuge deutlich reduziert werden, zeigt eine Studie vom Öko-Institut. Der hierfür benötigte Strom müsste allerdings aus Erneuerbaren Energien erzeugt werden.

 

Aus Schrott wird Geld

27.09.2016 -

Elektromüll hat in der heutigen Zeit ein immenses Volumen, der Verbrauch elektronischer Geräte steigt seit Jahren kontinuierlich. Eine neue Studie der UN prognostiziert bis 2017 steigende Schrott­mengen, wodurch Recycling immer lukrativer wird.

 

Indien ratifiziert Pariser Klimaabkommen

26.09.2016 -

Der viertgrößte CO2-Verursacher zieht mit. Doch der EU bleibt nicht mehr viel Zeit, längst haben nicht alle Staaten zugesagt. Dies wäre allerdings nötig um bei den Verträgen mitreden zu können, daher will sich der EU-Umweltrat mit einem Trick helfen.

 

Hintergrund

Ökologisch Bahnfahren zwischen Stuttgart und Berlin

26.09.2016 -

Das alternative Bahnunternehmen Locomore fährt ab dem 14. Dezember 2016 täglich von Stuttgart über Frankfurt nach Berlin und nachmittags wieder zurück. Trotz eines umfangreichen Serviceangebotes unterbietet Locomore mit seinen Ticketpreisen die Deutsche Bahn und betreibt seine Loks sogar mit Ökostrom.

 

„Klimaschutz ist Handarbeit“

21.09.2016 -

Klimakonferenzen bringen keine Lösungen für das Problem des Klimawandels, es brauche eine breite zivilgesell­schaftliche Bewegung, damit der Klimaschutz voran­getrieben und der Kohleausstieg in Deutschland zügig umgesetzt werde, finden Lara und Nico von „Ende Gelände“. Aktionen seien daher unverzichtbar.

 

Globaler Solarmarkt: Gespaltene Entwicklung

15.09.2016 -

Während der Anschluss für die europäischen Zellen- und Modulproduzenten an die asiatischen Spitzenhersteller immer schwieriger wird, profitieren die Solarmaschinen­bauer vom Boom in Fernost. Doch auch ihre gute Position könnte in Gefahr geraten, trotz des Technologie­­­vorsprungs zu den Firmen in Asien.

 

Armut fördert Umweltschutz?

14.09.2016 -

Ökostrom aus der Steckdose, Eier vom Bio-Bauern, sorgfältig getrennter Müll. Die Umwelt ist gerettet – und die Flugreise lässt sich mit guten Gewissen antreten. Und die Bio-Eier werden im hybriden SUV nach Hause geschaukelt, wo 200 qm Wohnfläche warten, natürlich Pellet beheizt. Was geht da schief?

 

Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige Stadtentwicklung

13.09.2016 -

Als Deutschlands nachhaltigste Großstadt wurde Karlsruhe von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Als vorbildlich gilt der ganzheitliche Ansatz zur Förderung einer ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen kommunalen Entwicklung und die breite Bürgerbeteiligung.

 

Wenig Klimaschutz im Berliner Wahlkampf

09.09.2016 -

Vor der Wahl in Berlin hat der Berliner Energietisch alle im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien zur Energiepolitik befragt. Einig sind sich alle, dass sich Berlin langfristig zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien versorgen soll – die vorgschlagenen Maßnahmen reichen allerdings von wirkungsvoll bis unkonkret.

 

Meinung der Woche

Welche Rolle spielt die E-Mobilität für die Erreichung der Klimaziele?

Der Ausbau der Elektromobilität ist Voraussetzung für das Erreichen der Klimaziele. Doch das Elektroauto wird kaum gekauft, trotz Kaufprämie. Die Industrie pusht es nicht wirklich. Inzwischen hat das E-Bike Konjunktur. Langsam dämmert es: Das E-Auto allein reicht nicht, eine Verkehrswende muss her.  

Gert Lottsiepen
Verkehrspolitischer Sprecher des VCD

Umfrage

Umweltverbänden sind Deutschlands Klimaschutzziele zu lasch, Wirtschaftsverbände halten sie für zu ambitioniert. Wieviel Klimaschutz sollte Deutschland leisten?