TOP-THEMA
Europawahl




Investitionen in Photovoltaik weltweit steigend

Vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern war der Zubau an PV-Anlagen in diesem Jahr stark ansteigend. Laut Bloomberg New Energy Finance lag der Kapitalfluss in die Solarenergie sogar höher als in Windkraftanlagen. Europa schwächelt aber eher.

21.12.2016 – Im letzten Jahr flossen rund 48 Prozent aller Ökostrom-Investitionen in die Windenergie und bereits 46 Prozent in die Solarenergie – in diesem Jahr weiter steigend. Ein Grund für den Zuwachs an PV-Anlagen waren sinkende Erzeugungskosten für Solarstrom, in Entwicklungsländern vor allem auch ein wachsender Off-Grid- und Mini-Grid-Markt.

Ost-Afrika ist mittlerweile in diesem Sektor führend, vor allem Kenia, Tansania und Zimbabwe. berichtet Bloomberg New Energy Finance (BNEF) in seinem Climatescope-Bericht. In Asien gehören vor allem Pakistan und Teile Indiens zu den wachsenden Märkten für PV-Off-Grid-Lösungen, da auch hier der Netzausbau teilweise noch unzureichend ist. Das Geschäft mit den solaren Insellösungen zieht laut Bericht vor allem auch Fremdkapital an.

Laut GlobalData wird die weltweit installierte PV-Leistung in diesem Jahr voraussichtlich noch auf annährend 300 GW wachsen. Die Kosten für Solarmodule sinken konstant. Auch dadurch, dass Investoren immer weniger Geld in die Hand nehmen müssen, boomt die Branche. Parallel steigert sich die Leistung von Solarzellen und die Kosten für Solarspeicher sinken allmählich.

China liegt beim Ausbau der Solarenergie an der Spitze, laut GlobalData ist die dort installierte PV-Leistung seit 2011 um das dreizehnfache gestiegen, vor allem Investitionen in großflächige PV-Kraftwerke. Der Berater Mercom Capital Group geht davon aus, dass dieses Jahr weltweit Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 76 Gigawatt installiert werden. Nach China zählen Indien Japan zu den größten Solar-Märkten in Asien.

Sinkende Solarmodulpreise werden voraussichtlich auch den US-Solar-Markt weiter in Schwung halten, da sich die Renditen der Projekte damit verbessern. Auch wenn der „Clean Power Plan“ von Präsident Obama von Trump wohl wieder ausgehebelt wird hoffen Marktforscher, dass die Solar-Förderung ITC (Solar Investment Tax Credit) dennoch erhalten bleibt. In Europa sind derzeit fast 100 Gigawatt installiert. Doch gerade hier fallen die Prognosen eher bescheiden aus, das ist vor allem einer teilweise kontraproduktiven Energiepolitik geschuldet. na

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen