TOP-THEMA
Europawahl

Zur Kampagne

EU bewertet Ausbau grüner Energien

Bis zum Jahr 2020 sollen nach Vorgaben aus Brüssel 20 Prozent der Energie in Europa aus regenerativen Quellen stammen. Die einzelnen Mitgliedsstaaten liegen unterschiedlich gut im Rennen. Die EU-Kommission hat den aktuellen Fortschrittsbericht 2015 veröffentlicht.

20.06.2015 – Die EU-Kommission hat diese Woche den Fortschrittsbericht über den Ausbau Erneuerbarer Energien in den Mitgliedsstaaten veröffentlicht. Demnach sind die EU-Länder auf gutem Wege, das Ziel von 20 Prozent regenerativen Energien bis 2020 zu erreichen. Allerdings: Um den Klimaschutz aktiv voranzutreiben, sind die Vorgaben der EU wenig ambitioniert. Und selbst um sie zu erreichen, sind weitere Anstrengungen notwendig. 2014 lag der Anteil der Erneuerbaren am europäischen Bruttoenergieverbrauch bei 15,3 Prozent.

EU-Energie- und Klimakommissar Miguel Arias Cañete erklärte: „Über eine Million Menschen arbeiten im Sektor Erneuerbare Energien und erwirtschaften mehr als 130 Milliarden Euro pro Jahr. Zudem exportieren wir jährlich entsprechende Technologien im Wert von 35 Milliarden Euro." Beim Transport sollen bis 2020 nach Vorgaben der EU zehn Prozent des Verbrauchs aus grünen Energien stammen. Hier sind jedoch verstärkte Bemühungen notwendig, denn aktuell liegt der Wert bei 5,7 Prozent.

Die EU geht insgesamt davon aus, dass 25 Mitgliedsstaaten ihr Ziel für 2013/2014 erreichen werden. Der Fortschrittsbericht wird von der EU-Kommission alle zwei Jahre erstellt, um zu dokumentieren, ob die einzelnen Länder die Erneuerbare-Energien-Direktive einhalten, die Teil des Klima- und Energiepolitik-Paketes darstellt, das die EU 2009 verabschiedet hat. Die erste Direktive zur Förderung grüner Energien trat bereits im Jahr 2001 in Kraft und wurde 2003 durch eine zweite Direktive abgelöst, die um die Themen Biokraftstoff und Erneuerbare im Transport erweitert war. rr

Hier geht es zu dem Erneuerbare-Energien-Report 2015 der EU.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Zielsetzungen und den Status Quo der einzelnen Mitgliedsstaaten.

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen