TOP-THEMA
Europawahl

Zur Kampagne

New York beschließt ehrgeiziges Energiewende-Programm

Das New York State Capitol in der Hauptstadt Albany ist Sitz der Legislative des Bundesstaates New York. Dort und am Sitz des Gouverneurs werden die ambitionierten Energie- und Klimapläne erarbeitet. (Foto: Matt H. Wade: http://en.wikipedia.org/wiki/User
Das New York State Capitol in der Hauptstadt Albany ist Sitz der Legislative des Bundesstaates New York. Dort und am Sitz des Gouverneurs werden die ambitionierten Energie- und Klimapläne erarbeitet. (Foto: Matt H. Wade: http://en.wikipedia.org/wiki/User:UpstateNYer; CC-BY-SA-3.0)

Mit einem 5 Milliarden US-Dollar schweren Clean Energy Fund will der US-Bundesstaat New York die Energiewende, Klimaschutz und Energieeffizienz vorantreiben. Bis 2030 soll die Hälfte des Stromverbrauchs durch Erneuerbare gedeckt werden.

06.02.2016 – Mit dem Förderprogramm Clean Energy Fund, der eine 2015 auslaufende Förderung ersetzt, will New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo (Demokrat) die wirtschaftliche Entwicklung in den Bereichen Solar- und Windenergie, Energieeffizienz und Clean-Tech-Industrie vorantreiben. Zudem sollen die Treibhausgasemissionen deutlich zurückgehen und die Verbraucher von niedrigeren Energiepreisen profitieren. Bis 2030 will die Regierung des Bundesstaats 50 Prozent des Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien erzeugen.

Den Startschuss für das neue Erneuerbare- und Klimaschutzprogramm  gab Cuomo bereits Ende Januar bekannt, nachdem die Infrastrukturbehörde New York State Public Service Commission des Bundesstaats die Genehmigung erteilt hatte. Der Clean Energy Fund ist Teil des im vergangenen Jahr angekündigten New York State Energy Plan. „New York ist national führend im Kampf gegen den Klimawandel und beim Wachstum einer sauberen Energiewirtschaft – heute machen wir den nächsten großen Schritt nach vorne“, so der Gouverneur. Tatsächlich gehören die Ziele New Yorks zu den ambitioniertesten aller US-Bundesstaaten und konkurrieren sogar mit den ehrgeizigen Vorgaben in Kalifornien.

Staatliche Umweltbank fördert Energieprojekte

Sein Bundesstaat sei die Messlatte, wenn es um den Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Verringerung klimaschädlicher Emissionen geht, so Cuomo selbstbewusst. Die 5 Milliarden Investitionen von staatlicher Seite sollen dabei wie ein Hebel wirken und weitere 29 Milliarden US-Dollar aus dem privaten Sektor generieren. Durch innovative Projekte und öffentlich-private Partnerschaften will der Bundesstaat den Treibhausgasausstoß senken und durch die konsequente Nutzung von Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz den Verbrauchern in den kommenden zehn Jahren zu Einsparungen von 39 Milliarden US-Dollar verhelfen.

Mit 2,7 Milliarden US-Dollar soll der größte Posten für die Ankurbelung der Nachfrage und Sensibilisierung für Erneuerbaren und Energieeffizienz eingesetzt werden, sowie zum Aufbau von Versorgungsketten und Infrastruktur. Davon müssen mindestens 230 Millionen Dollar in Projekte für Menschen mit geringem Einkommen fließen. Fast eine Milliarde Dollar soll die NY-Sun Initiative erhalten, die bereits seit 2012 den Ausbau der Solarenergie im Bundesstaat vorantreibt. Bis 2022 sollen insgesamt 3.000 Megawatt Solarleistung installiert sein.

Weitere knapp 800 Millionen Dollar fließen die die NY Green Bank, eine Anfang 2014 gegründete Umweltbank des Bundesstaats, die staatliche Mittel in umweltfreundliche Projekte der Wirtschaft investiert. Durch die Gelder werden die Investitionen der Green Bank auf eine Milliarde Dollar ansteigen und sollen 8 Milliarden an privaten Investitionen generieren. Mit 700 Millionen Dollar soll zusätzlich die Forschung und Entwicklung erneuerbarer Technologien vorangetrieben werden. cw

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen