TOP-THEMA
Europawahl

Zur Kampagne

Stadtplan von Wien zeigt Erneuerbare-Energien-Potenziale

Gebäudeintegrierte Photovoltaik im großen Stil: Plus-Energie-Bürohochhaus TU Wien Getreidemarkt. (Foto. © Dawid Michulec / CC-BY-SA 4.0 Wikimedia Commons)
Gebäudeintegrierte Photovoltaik im großen Stil: Plus-Energie-Bürohochhaus TU Wien Getreidemarkt. (Foto. © Dawid Michulec / CC-BY-SA 4.0 Wikimedia Commons)

Der Umstieg auf Erneuerbare Energien im Stadtgebiet ist eines der zentralen Ziele Wiens. Ein interaktiver Online-Stadtplan stellt nun umfassend Infos und Daten zur Verfügung wie Energiebilanzen, Daten zur Energieerzeugung und Ausbaumöglichkeiten.

29.10.2015 – Wien will erneuerbar werden und bereitet sich schrittweise darauf vor. Der interaktive von der MA 20-Energieplanung erarbeitete Themenstadtplan „Energie“ ermöglicht nun schon mal online den Zugang zu energierelevanten Informationen im Wiener Stadtgebiet. Das gesamte Kartenmaterial steht kostenlos zur Verfügung. Neben der Einbindung im Stadtplan sind zahlreiche energierelevante Datensätze im Open Government Data (OGD)-Katalog der Stadt Wien publiziert .

Die Energiedaten sind für Forschung und weitere Entwicklung als auch für Gebäude- und Stadtplaner relevant. So sollen nachhaltige Energieversorgungskonzepte entwickelt werden, die mithilfe des Stadtplans optimal an den jeweiligen Standort angepasst werden können. Die Energiekarten zeigen das Potenzial aller möglichen erneuerbaren Energieträger. Standorte von Energieerzeugungsanlagen und innovativen Vorzeigeprojekten wie etwa Plusenergiehäuser können online abgerufen werden.

Ein Solarpotenzialkataster zeigt bereits vorhandene und mögliche Standorte auf allen Gebäuden der Stadt für eine PV-Anlage sowie geförderte Solarthermie-Anlagen im Stadtgebiet. Auch die Bewertung des Windenergiepotenzials insbesondere für den Betrieb von Kleinwindkraftanlagen für eine Höhe von 10 Metern über der mittleren Gebäudehöhe kann in der Karte abgelesen werden. Ebenso integriert ist ein Erdwärmepotenzialkataster für die thermische Grundwassernutzung und Erdwärmesonden.

Außerdem werden die bereits vorhandenen, modernsten und größten Energieerzeugungsanlagen der Stadt mit Biomasse und Deponiegas, konventionelle Kraftwerke, Wasserkraftwerke und Windkraftanlagen dargestellt. In Wien sind im Laufe der letzten Jahre etliche innovative Energieprojekte entstanden, wie etwa das als Plus-Energiehaus sanierte TU Wien-Gebäude mit der größten fassadenintegrierten Photovoltaik-Anlage Österreichs. Schließlich werden auch noch Ausbildungsmöglichkeiten im Energiebereich in der Karte ausgewiesen. na

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen