TOP-THEMA
Europawahl




#MakeParisRealMit Fahrrad und Eiffelturm nach Brüssel

Mit Fahrrad und Eiffelturm nach Brüssel
Mit dem Fahrrad geht es von Dresden bis nach Brüssel zum EU-Summit (Grafik: Parents For Future Leipzig)

Wenn der Europäische Rat im Dezember in Brüssel tagt, werden die Regierungsvertreter mit einer besonderen Aktion an die Pariser Klimaziele erinnert: Per Fahrrad bringt Parents for Future den Eiffelturm einmal quer durch Deutschland zum EU-Summit.

28.11.2020 – „Setzen Sie die Klimaziele des Pariser Übereinkommens von 2015 um!“ So lautet die Forderung der globalen For Future-Kampagne #MakeParisReal an die europäischen Regierungschefs, bei der das Symbol für Paris zur Sitzung des Europäischen Rats per Fahrrad nach Brüssel gebracht wird. Der Eiffelturm begibt sich also auf eine Fahrradtour, fast 1.000 Kilometer quer durch Deutschland.

Seitdem 195 Länder das Pariser Klimaschutzabkommen im Jahr 2015 unterzeichnet haben, sind fast fünf Jahre vergangen. Kurz vor dem Jahrestag kommt am 10. und 11. Dezember der Europäische Rat zusammen und entscheidet über die konkreten Klimaziele der EU für die nächsten zehn Jahre. Erst kürzlich hatte das EU-Parlament mit seinem Klimagesetz die Weichen für einen ambitionierten Klimaschutz gestellt. Nun müssen auch die EU-Staaten folgen und den Zielen von Paris Taten folgen lassen.

In 1.000 Kilometern von Leipzig nach Brüssel

Mit dem Eiffelturm als Statement startete die Aktion am Donnerstag den 26. November in Dresden und endet spätestens am 10. Dezember in Brüssel. Auf insgesamt 14 Tagesetappen machen die Radler zwischendurch an einigen denkwürdigen Orten Station: Mit dem Fahrrad geht es über den Heidebogen (#WaldStattKies) in Ottendorf-Okrilla (#HeidiBleibt), den Dannenröder Wald (#DanniBleibt), das UN-Klimasekretariat in Bonn (#FightFor1Point5), über Köln, den Hambacher Forst (#AlleDörferBleiben) und Aachen bis direkt vor die Tür der EU nach Brüssel.

Unterstützung findet die Aktion nicht nur von vielen Parents for Future-Aktivisten, sondern auch von weiteren For Future Gruppen und Klimaaktivist*innen aus ganz Deutschland, Belgien und aller Welt.

„Oft wird das Radfahren in dieser kalten Jahreszeit eine Zumutung werden“, sagt Matthias Rudolph, der für die Parents for Future Leipzig von Dresden aus die Tour starten wird. „Aber wir muten uns das zu, weil wir zeigen wollen: Es ist eine Zumutung, dass die Politik das Pariser Klimaschutzabkommen immer noch nicht einhält.“

Jörg Schwulst von den Leipziger Parents For Future, die die Radtour ins Leben gerufen haben, hat den Eiffelturm gebaut und ist begeistert von der großen Unterstützung vieler Mitstreiter*innen: „Jahrzehntelang haben wir auf ein internationales Klimaabkommen gewartet. Paris wurde 2015 zu der Chiffre für eine Zukunft, in der die Klimakatastrophe nicht mit voller Wucht zuschlägt. Wir müssen Paris endlich umsetzen!“ jk

Start: 26. November in Dresden
Ankunft: 10. Dezember in Brüssel zum EU-Summit

Etappenziele und weitere Informationen: https://leipzigfuersklima.de/projekte/paris-goes-brussels/

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen