Menü öffnen

Wir spielen nicht mit!

RWE und E.ON waren lange die größten Gegenspieler auf dem deutschen Energiemarkt. Jetzt verfolgen beide eine gemeinsame Strategie: Sie wollen das Energiemarkt-Spielfeld untereinander aufteilen. RWE als Big Player in der Stromerzeugung und im Großhandel, E.ON als Leader im Netz- und Endkundengeschäft.

So entstehen zwei eng verflochtene, spielbestimmende Marktgiganten. Die Europäische Union und das Bundeskartellamt haben diesem Strom-Monopoly grünes Licht erteilt und so die bisherigen Spielregeln entscheidend verändert. Zum großen Nachteil für funktionierenden Wettbewerb, faire Preise und die dezentrale Energiewende.

Mehr Informationen: www.wir-spielen-nicht-mit.de

E.ON-RWE Deal Was auf dem deutschen Energiemarkt geschieht

01.05.2021 ‐ Der Mega-Deal zwischen RWE und E.ON hat Auswirkungen auf die dezentrale Energiewende und den Klimaschutz. Andere Energieunternehmen kritisieren ihn, weil er den Wettbewerb verzerrt. Kurze Videos beantworten jetzt die wichtigsten Fragen zum Deal. 

RWE-E.ON-Deal „Wir sehen eine Konterrevolution“

12.10.2020 ‐ Nach ihrem Megadeal haben RWE und E.ON begonnen, den Energiemarkt unter sich aufzuteilen. Die EU-Kommission hatte das Vertragsgeflecht freigegeben – wogegen NATURSTROM vor dem EU-Gericht klagt. Die Hintergründe erklärt Vorstandschef Thomas Banning.  

  • Weitere Artikel  
  • 1

energiezukunft