TOP-THEMA
Europawahl




BEE Startup-Pitch #3Ampeers Energy – Die dezentrale Energiewende einfach umsetzen

Die Gründer von Ampeers Energy (v.l.n.r.): Dr. Karsten Schmidt, Gerrit Ellerwald und Tobias Müller.
Die Gründer von Ampeers Energy (v.l.n.r.): Dr. Karsten Schmidt, Gerrit Ellerwald und Tobias Müller. (Foto: Ampeers Energy)

Perfekte Softwarelösungen für die dezentrale Energiewende verspricht Ampeers Energy. Erneuerbare Energien einfach und sinnvoll in Mieterstromprojekte zu integrieren, ist ein Ziel des Startups. Ein weiteres Ziel: Energiewende-Newcomer 2020 werden.

28.01.2020 – Eine Software-Lösung, die gleichzeitig alle Daten von Ausgleichsenergie bis Abrechnung im Blick hat – das verspricht Ampeers Energy für Mieterstromprojekte. Dasselbe gilt für die ganzheitliche Betrachtung von E-Fahrzeugflotten und Quartiersmanagement. Mit den Lösungen von Ampeers Energy könnten demnach Betreiber wie Kunden dezentraler Energieprojekte auf detaillierte und nutzerfreundliche Software zurückgreifen. Davon sind die Gründer des Startups überzeugt und treten beim Neujahrsempfang des Bundesverband Erneuerbare Energien gegen vier andere Startups an – um den Titel des Energiewende-Newcomer 2020.

Kneipe, Hörsaal oder Labor, wie und wo ist eure Idee entstanden?

Wir – die Gründer Gerrit, Tobias und Karsten – haben über die vergangenen vier Jahre gemeinsam den Bereich Corporate Business Development Energie der Fraunhofer Gesellschaft sowie die Industrieinitiative Open District Hub e.V. aufgebaut. In einer Vielzahl von Gesprächen mit unterschiedlichsten Industriepartnern hat sich in dieser Zeit der Bedarf an einer leistungsstarken, aber gleichzeitig einfach und anwenderfreundlich zu bedienenden Softwarelösung zur Umsetzung dezentraler, erneuerbarer Energieprojekte herausgestellt.

Als wir dann auf die bei Fraunhofer entwickelte Lösung EMS-EDM Prophet® gestoßen sind, war schnell klar, dass eine Ausgründung die perfekte Möglichkeit darstellt, die dezentrale Energiewende endlich so richtig voranzubringen. Seitdem haben wir unsere ersten Web-Applikationen entwickelt und eingesetzt. Und zwar zur wirtschaftlich tragfähigen Realisierung von Mieterstromprojekten, zum Betrieb eines cross-sektoralen Quartiers-Energiemanagements und zum gesteuerten Laden von E-Fahrzeugflotten.

Was macht eure Idee so besonders?

  • Klare Fokussierung auf die Aktivierung dezentraler Geschäftsmodelle
  • End-to-end automatisierte und prozessoptimierte Workflows, entwickelt mit viel Markt-Know-How
  • Kombinierbarkeit mit allen am Markt befindlichen Lösungen durch modularen und interoperablen Aufbau
  • Unsere Technologie: Wir nutzen etablierte Fraunhofer-Technologie in innovativen Anwendungsfeldern
  • Unser Team: Kombination aus erfahrenen Energiewirtschaftsexperten und dynamischen Softwareentwicklern

Wie wollt ihr Jury und Publikum auf dem Start-Up Pitch überzeugen?

Mit den Softwarelösungen von Ampeers Energy kann endlich JEDER Energiewende! Die Zeiten, in denen neue und/ oder bestehende Marktteilnehmer mühsam und kostspielig Personal sowie Know-how zur Realisierung von erneuerbaren Energieprojekten aufbauen mussten, ist jetzt vorbei. Mit unseren einfach anzuwendenden Software-Apps kann jedes Unternehmen dezentrale Geschäftsmodelle wirtschaftlich vorteilhaft umsetzen.

Wie bringt ihr die Energiewende in den nächsten Jahren voran?

Wir ermöglichen es insbesondere den neuen Marktteilnehmern aus der Immobilienwirtschaft, dem Gewerbe- und Mobilitätssektor die ungenutzten Potentiale für den Ausbau erneuerbarer Energie über die Umsetzung wirtschaftlich attraktiver Geschäftsmodelle zu erschließen.

Mit einem Wort: Was fällt euch zur aktuellen Klimapolitik der Bundesregierung ein?

Auf dem richtigen Weg, ABER … Machen ist wie Wollen - nur krasser!

 

Bereits zum fünften Mal treten fünf Start-ups auf dem BEE-Neujahrsempfang gegeneinander an. Am 30. Januar werden Jury und Publikum das innovativste junge Unternehmen küren. Entscheiden auch Sie mit und stimmen Sie auf dem BEE-Neujahrsempfang für Ihren Favoriten. Anmeldungen sind noch möglich.