TOP-THEMA
Europawahl

Zur Kampagne

Indiens Cochin International Airport wird solar

Flughäfen verbrauchen viel Strom, rund um die Uhr: Schalterhalle Cochin International Airport, hier wird der Strom in Zukunft immerhin solar erzeugt. (Foto: © Sangfroid / Wikimedia.commons)
Flughäfen verbrauchen viel Strom, rund um die Uhr: Schalterhalle Cochin International Airport, hier wird der Strom in Zukunft immerhin solar erzeugt. (Foto: © Sangfroid / Wikimedia.commons, Public Domain)

Als erster Flughafen weltweit will der Cochin International Airport im südindischen Bundesstaat Kerala seinen Strombedarf künftig mit eigenem Solarstrom decken. Eine Photovoltaik-Anlage mit zwölf Megawattpeak Leistung wurde bereits installiert.

23.08.2015 – Die Photovoltaik-Anlage wurde auf einem 18 Hektar großen Feld neben dem Cargo-Komplex am Cochin International Airport im indischen Bundesstaat Kerala installiert und wird jetzt in Betrieb genommen. Die Solaranlage kommt auf eine Nennleistung von 12 Megawattpeak und soll täglich 50.000-60.000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren und damit den gesamten Strombedarf des Flughafens decken. Allerdings verfügt die Anlage über keine Speicherkapazität, der Solarstrom wird ins allgemeine Stromnetz eingespeist.

Solare Bestrebungen gibt es auf dem Cochin Airport schon länger, berichtet die Zeitung „The Indian Express“: 2013 ging auf dem Dach der Ankunftshalle eine 100-Kilowattpeak-Anlage in Betrieb und etwas später eine 1-Megawattpeak-Anlage auf dem Dach der Flugzeugwartungshalle.

Auch in Deutschland gibt es durchaus solare Bemühungen auf Flughäfen – so hat etwa der der Köln Bonn Airport fünf Photovoltaik-Anlagen zu bieten, die jährlich rund 2,3 Mio. Kilowattstunden Ökostrom erzeugen. Das Fliegen selbst bleibt indes fossil und extrem energieintensiv. na

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

max 2.000 Zeichen