Menü öffnen

Digitale Startup-VeranstaltungDie virtuelle Welt der „Planet Sustainability“

Demonstration gegen die Klimakrise
Während der Corona-Pandemie schafft die Planet Sustainability eine Plattform gegen die globale Klimakrise. (Foto: Markus Spiske on Unsplash)

Als Hilfe zur Selbsthilfe für B2B-Startups schafft die Planet Sustainability während der Corona-Pandemie eine Plattform gegen die globale Klimakrise. Einen Tag lang bietet das virtuelle Emporium ein umfangreiches Programm – mit acht Schwerpunkten.

09.11.2020 – Am 19. November eröffnet die digitale Veranstaltung Planet Sustainability eine virtuelle Welt, in der es „für alle aktuellen sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen nachhaltige Geschäftslösungen gibt“, so die Organisatoren. Entstanden ist die Idee für die Veranstaltung während der Corona-Krise, man will trotz der Pandemie eine Plattform gegen die globale Klimakrise schaffen. Gezielt werden Innovatoren und Startups zusammengeführt, um den Absatz nachhaltiger Geschäftslösungen zu fördern und eine „Green Recovery“ zu unterstützen.

Deshalb sprechen die Veranstalter auch von einer Plattform, die für B2B-Startups Hilfe zur Selbsthilfe bieten soll. Schließlich spüren auch Innovatoren den Druck der Klimakrise immer stärker, müssen nachhaltiger werden und ihren CO2-Fußabdruck so klein wie möglich gestalten. Oft fällt es dabei den Verantwortlichen in den Unternehmen schwer, den Überblick über bereits existierende nachhaltige Lösungen zu behalten. Im Gegensatz zu der Vor-Corona-Zeit liegen viele Projekte von Startups auf Eis, sind Budgets eingefroren und Veranstaltungen abgesagt, wo normalerweise neue Geschäftskontakte geknüpft werden.

An dieser Stelle will das Online-Event Planet Sustainability anknüpfen und den entsprechenden Personenkreis miteinander verbinden. „Konkret richtet sich Planet Sustainability an Innovator*innen mit Entscheidungskompetenz und Budgetverantwortung sowie Startups mit nachhaltigen B2B-Lösungen, die bereits im Markt erprobt sind“, heißt es beim Veranstalter.

Wie läuft Planet Sustainability ab?

Am kommenden Donnerstag (19. November) treffen sich alle Teilnehmer auf einer digitalen Event-Plattform und werden durch gezieltes „Matchmaking“ zusammengebracht. In ihrer individuellen Trefferliste sehen sie dann andere Teilnehmer – und zu wie viel Prozent diese zu ihnen passen. Beim Speed Networking werden zufällig aus der Trefferliste ausgewählte Personen für kurze Gespräche miteinander verbunden.

Die Themenschwerpunkte sind hierbei:

  1. Nachhaltige & Energieeffiziente Gebäude
  2. Klimafreundliche Mobilität & Fuhrparks
  3. Menschen und Umweltgerechte Fertigung & Produktion
  4. Ressourcenschonende Materialwirtschaft & Logistik
  5. Sozialökologische Investitionen & Mittelverwendung
  6. Zertifizierungen, Siegel & CO2Kompensation
  7. Regenerative Energieerzeugung & versorgung
  8. Alternative Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion & versorgung

Vier Tickets zu gewinnen!

Für die Veranstaltung am 19. November 2020 können über eventbrite Tickets gekauft werden.

Außerdem verlost die energiezukunft exklusiv vier Tickets. Für die Teilnehme einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Planet Sustainability“ an portal(at)energiezukunft.eu schicken. Teilnahmeschluss ist Freitag der 13.11.2020 um 12 Uhr. Die Gewinner werden noch am Nachmittag benachrichtigt. jk


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft