Menü öffnen

Medientipps

Medientipps


Die Solarenergie

But the winner will be – die Solarenergie: Vom Auto zum Solarmobil beschreibt der Autor und langjährige Solarpraktiker Wolfgang Schreiber seinen Weg hin zu einem Rundum-Solarkonzept und kämpft für einen klaren Umstieg zur solaren Energieversorgung.

Der Autor ist Ingenieur und ein hartnäckiger Pionier der solaren Mobilität und sieht sich seit der ersten Stunde mit Widerständen konfrontiert, die der konsequenten Nutzung der Solarenergie im Wege stehen. Die offiziellen Statements der Politik, das fossile und atomare Zeitalter zu beenden und in das der Erneuerbaren Energien überführen zu wollen, sieht er in der Realität stark behindert. Sein Pamphlet für ein solares Zeitalter fällt entsprechend vehement aus.

Sein Elektroauto betankt er nur mit solarer Energie und demonstriert im Alltag, wie viel Potenzial die Sonne bietet. Autark zuhause das E-Mobil tanken – das wurde von der solarmobilen Avantgarde praktiziert, lange bevor die großen Autofirmen auf den Zug mit aufgesprungen sind. Wolfgang Schreiber gehört zu den Vorkämpfern und will nicht akzeptieren, dass die solare Wende immer wieder durch politische Entscheidungen torpediert wird. Augenzwinkernd bis kämpferisch prangert er Machtstrukturen und rein wirtschaftliche Interessen an. „Gelegentliche Gratwanderungen zwischen neutraler Kritik und Polemik nach kämpferischer 68er Manier sieht man freilich einem hochqualifizierten Fachmann nach, der bei Bölkow bereits maßgeblich mitmischte, als Hi-Tech-Satelliten solares Laufen lernen“, schreibt der Journalist Peter Hays im Vorwort zum Buch.

Wolfgang Schreiber: but the winner will be – Die Solarenergie: Vom Auto zum Solarmobil - Phase 2, Taschenbuch, 96 Seiten, Verlagshaus Schlosser 2014, Preis 9,90 Euro, ISBN-10: 3869376287, ISBN-13: 978-3869376288


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft