Menü öffnen

Mobilität

Schadstoffemissionen

EU prüft mögliche Verschwörung der Autoindustrie

21.09.2018 ‐ Die Europäische Kommission untersucht, ob BMW, Daimler und VW Absprachen getroffen haben, die Entwicklung und Einführung von Technologien zur Verringerung von Schadstoffemissionen zurückzuhalten. Kunden würden so umweltfreundliche Autos vorenthalten. 

Verkehrswende voranbringen

Wasserstoffzüge rollen jetzt durch Deutschland

20.09.2018 ‐ Der erste mit Wasserstoff betriebene Zug der Welt geht in Niedersachsen in den kommerziellen Betrieb – auf einer Strecke, wo sonst in der Regel nur Dieselzüge fahren. Das Modell ist laut Aussagen des französischen Herstellers Alstom nun serienreif.  

Forschung und Entwicklung

Feststoffbatterien könnten E-Autos zum Durchbruch verhelfen

10.09.2018 ‐ Kaum ein Hersteller oder Forschungsinstitut tüftelt nicht daran: Die Feststoffbatterie gilt als Nachfolger der Lithium-Ionen-Batterie im Elektroauto. Jetzt haben Jülicher Forscher einen Durchbruch für die sicheren und billigen Akkus gemeldet. 

Fahrverbote

Klagen für saubere Luft erfolgreich

07.09.2018 ‐ Mit dem neuesten Erfolg in Frankfurt am Main gelten inzwischen in fünf Städten bundesweit Fahrverbote ab nächstem Jahr. Ähnliche Gerichtsentscheidungen werden in den kommenden Monaten erwartet. Weitere Politiker fordern daher Hardware-Nachrüstungen. 

Hintergrund
Ein Elektroauto läd im niederländischen Den Haag an einer Ladestation

Infrastruktur für Elektroautos

Warum in den Niederlanden so viele Ladesäulen stehen

30.08.2018 ‐ Die Niederlande belegen bei Ladesäulen für E-Fahrzeuge in Europa hinter Norwegen den zweiten Platz, ihre Hersteller zählen weltweit zu den Marktführern. Staatliche Zuschüsse zum Start dienen dem Ziel, die Grundlage für eine Weiterentwicklung ohne öffentliche Förderung zu schaffen.

Verbrauchsangaben

Falsche Spritangaben führten zu 264 Mio. Tonnen CO2

30.08.2018 ‐ Falsche Angaben der Autokonzerne zum Spritverbrauch haben enorme Folgen: Seit dem Jahr 2000 sind zusätzlich 264 Millionen Tonnen CO2-Emissionen entstanden, mehr als die Niederlande pro Jahr ausstoßen. Autofahrer zahlten 150 Milliarden Euro zu viel. 

Konkurrenz für Tesla

Rüstungskonzern Kalaschnikow entwickelt Elektroauto

29.08.2018 ‐ Der russische Waffenhersteller Kalaschnikow will zukünftig neue Geschäftsfelder erschließen und neben Waffen auch Elektroautos bauen. In Moskau hat der Konzern sein „elektrisches Superauto“ CV-1 vorgestellt, das sogar Tesla Konkurrenz machen soll. 

Kampf gegen schlechte Luft

London testet Fahrverbote für Verbrenner

27.08.2018 ‐ Seit Jahren kämpft die britische Hauptstadt gegen starke Luftverschmutzung. Nun werden Autos mit Verbrennungsmotoren im Rahmen eines Pilotversuchs erstmals komplett auf einer Straße verboten. Zukünftig könnten die Fahrverbote ausgeweitet werden. 

Elektromobilität

Gesetzlicher Anspruch auf Ladestationen für E-Autos in Planung

24.08.2018 ‐ Um den Anteil an Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu steigern, sollen nach Plänen der Bundesregierung Mieter gegenüber Vermietern künftig Anspruch auf eine Ladestation haben. Für die Grünen kommt der aktuelle Vorstoß zu zögerlich. 

US-Bundesstaat Virginia

VW-Strafzahlung fließt in Ladenetz-Aufbau

20.08.2018 ‐ Der US-Bundesstaat Virginia will stolze 14 Millionen US-Dollar in den Aufbau einer Ladeinfrastruktur investieren. Das Geld stammt dabei ausgerechnet aus der Milliarden-Strafzahlung von VW infolge des Abgasskandals. 

Neue Studie entlarvt Mythos

Es gibt genug Strom für alle Elektroautos

10.08.2018 ‐ Eine neue Studie räumt mit einem Mythos auf: Deutschland hat auch mit vielen Millionen Elektroautos auf den Straßen ausreichend Strom zur Verfügung und Stromnetze werden nicht zusammenbrechen. Allein auf lokaler Ebene könnte es vereinzelt eng werden. 

Hintergrund
Tesla Model X an einer Ladestation

E-Mobilität

Zuerst die Ladestationen, dann die Elektroautos

30.07.2018 ‐ Die Einführung neuer Technologien braucht oft lange Vorlaufzeiten; das war beispielsweise schon bei Photovoltaik- und Windenergieanlagen der Fall. Bei E-Fahrzeugen wiederholt sich dieses Phänomen, was bei potenziellen Käufern oft genug zu Verstimmung und Desinteresse führt.

  • Weitere Artikel  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • ...
  • 11

energiezukunft