Menü öffnen

94 Prozent empfehlen energetische Sanierung

Die Erfahrungen der Bewohner von Effizienzhäusern sind eindeutig und könnten Unentschlossene überzeugen. (Grafik: dena)
Die Erfahrungen der Bewohner von Effizienzhäusern sind eindeutig und könnten Unentschlossene überzeugen. (Grafik: dena)

Eine neue dena-Umfrage unter Bewohnern von Effizienzhäusern zeigt ein klares Ergebnis: 94 Prozent sind sehr zufrieden mit den umgesetzten Effizienzmaßnahmen und würden diese weiterempfehlen. Sie loben v.a. die hohe Wohn- und Lebensqualität.

28.05.2015 –  In Zusammenarbeit mit dem Berliner Institut für Sozialforschung (BIS) untersuchte die Deutsche Energie-Agentur (dena) die Zufriedenheit von Effizienzhausbewohnern mit den bei ihnen umgesetzten Effizienzmaßnahmen. Dazu wurden 76 Einfamilienhausbesitzer in schriftlichen Interviews zur Nutzung ihrer energetisch modernisierten Wohnhäuser befragt. Die zwischen 2003 und 2012 modernisierten Häuser sind Teil des „dena-Modellvorhabens Effizienzhäuser“. Für die insgesamt 150 Ein- und Zweifamilienhäuser sei die Studie repräsentativ, heißt es bei der Agentur.

Die Ergebnisse sind eindeutig: 94 Prozent der Einfamilienhausbesitzer würden die umgesetzten Modernisierungsmaßnahmen weiterempfehlen. Die Hälfte der Befragten findet, dass ihr gesundheitliches Wohlbefinden sich im energetisch sanierten Gebäude im Vergleich zu vorher verbessert oder deutlich verbessert hat. Bei 40 Prozent ist zudem die Belastung durch bestehende Pollenallergien deutlich zurückgegangen.

Die Luft- und Raumtemperatur empfinden über 80 Prozent der Befragten im modernisierten Effizienzhaus angenehmer als vor der Sanierung, das betrifft sowohl den Wohn- und Schlafbereich, sowie bei längerer Abwesenheit. Fenster und Fassadendämmung schneiden ebenso sehr gut ab wie Heiz- und Lüftungstechnik – fast 100 Prozent würden wieder so entscheiden. Die Zustimmungsrate sinkt nur etwas bei der Photovoltaik-Anlage. 73 Prozent der Einfamilienhausbesitzer würden diese noch einmal installieren. cw

Die vollständigen Ergebnisse der Studie können hier eingesehen werden.


Mehr zum Thema


Kommentare

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Name: *
E-Mail: *
(wird nicht veröffentlicht)
Nicht ausfüllen!


Kommentar: *

(wird nicht veröffentlicht)
max 2.000 Zeichen



energiezukunft