Menü öffnen

Wärme

Hintergrund
70 Meter reckt sich der Wärmespeicher der N-ERGIE in die Höhe, er wurde im Dezember 2014 in Betrieb genommen und ist mit Stahlplatten verkleidet, die in Spiralmontagetechnik aneinandergereiht wurden.  (Foto: © N-ENERGIE)

Strom und Wärme im Mix

29.10.2015 ‐ Für die notwendige Verknüpfung der Strom- mit der Wärmewende gibt es bereits gelungene Projekte. Regionale Energieversorger wie die Nürnberger N-ERGIE oder die Stadtwerke Tübingen gehen hier mit gutem Beispiel voran. Sie setzen auf Wärmespeicher, um die regionale Versorgung zu optimieren.

Hintergrund
Der Energiebunker in Hamburg-versorgt den Stadtteil Wilhelmsburg mit regenerativer Wärme aus Biomasse und Solarthermie. (Bildquelle: © ERCO GmbH, www.erco.com, Foto. Frieder Blickle)

Strom- und Wärmesektor effizienter verbinden

21.10.2015 ‐ Im Zuge einer beschleunigten Energiewende ist es sinnvoll, Strom- und Wärmesektor nicht getrennt zu sehen sowie Abwärme besser zu nutzen. Zunehmend entdecken Bürger-Energiegenossenschaften und Kommunen die Vorteile einer gemeinschaftlich organisierten, regenerativen und effizienten Wärmeversorgung.

Hintergrund
14.000-kW-Absorptions-Wärmepumpe zur Nutzung industrieller Abwärme in einem Österreichischen Fernheizwerk.  (Foto: © Reinraum / Wikimedia Commons)

Umweltwärme Sind Wärmepumpen Stromfresser?

10.10.2015 ‐ In letzter Zeit mehren sich wieder die Stimmen, die meinen, dass Strom zu edel sei um ihn für Heizzwecke zu verschwenden. Doch fachmännisch geplant können Wärmepumpen nicht nur Heizkosten senken sondern auch einen Beitrag zum Klimaschutz und zur weiteren Integration Erneuerbarer Energien leisten.

Hintergrund
In der Thermographie-Aufnahme werden Wärmeverluste deutlich: die roten Flächen zeigen hohe Wärmeverluste, die blauen Flächen, dass hier die Wärme im Haus bleibt. (Foto: © Ingo Bartussek / Fotolia)

Die Wärmewende voranbringen

09.10.2015 ‐ Die Energiewende ist eine Erfolgsgeschichte in Deutschland. Beim näheren Hinsehen zeigt sich, dass es v.a. eine Stromwende ist. Wärme macht die Hälfte des Endenergieverbrauchs aus, Strom ein Viertel. Die erneuerbare Wärme stagniert bei 10 Prozent. Das wollen die Erneuerbare-Energien-Verbände ändern. [...]

Energieverbrauch für Wärme 2014 gesunken

09.10.2015 ‐ Heizenergiebedarf und -kosten in Mehrfamilienhäusern sind in Deutschland im Jahr 2014 gegenüber 2013 gesunken. Das liegt nicht nur am niedrigen Öl- und Gaspreis, sondern auch an Investitionen in die Wärmesanierung. Eine Wärmewende ist das noch nicht. [...] 

München beginnt drittes Geothermie-Projekt

03.10.2015 ‐ Bis 2040 soll ganz München mit erneuerbarer Fernwärme versorgt werden, das ist das Ziel der Stadtwerke. Zwei Anlagen erzeugen bereits mit Energie aus der Tiefe sauberen Strom und Wärme, nun beginnen die Bohrarbeiten für das dritte Projekt. 

Neue Energie für die Wärmewende

02.10.2015 ‐ Um eine fundierte Diskussion über geeignete Politikinstrumente für die Wärmewende fortzusetzen hat der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien ein Positionspapier veröffentlicht, das einen Überblick über die Handlungsoptionen im Wärmesektor bietet.  

Förderung für Kraft-Wärme-Kopplung verdoppelt

24.09.2015 ‐ Die Bundesregierung hat ein Gesetz beschlossen, wonach die Kraft-Wärme-Kopplung künftig weitaus höher unterstützt wird als bislang. Gefördert werden sollen Anlagen, die eine Gasbefeuerung nutzen – und keine KWK-Anlagen auf Braun- und Steinkohlebasis. 

Mietern droht Benachteiligung bei Energiewende

08.09.2015 ‐ Ein aktueller Gesetzesentwurf sieht vor, dass der sogenannte KWK-Zuschlag nur noch dann gewährt wird, wenn der erzeugte Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Unternehmen und Verbände warnen, dass dies Mieterstromprojekte bedroht.  

Experten fordern Sommerpause für fossile KWK-Anlagen

01.09.2015 ‐ Energieexperten warnen vor einem unnötigen Gegeneinander von Effizienztechnologien und Erneuerbaren Energien bei der Energiewende. Das drohe bei der Verabschiedung des vom BMWi nun vorgelegten Gesetzesentwurfs zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung.  

Bestandsheizungen unter Effizienzlabel gestellt

25.08.2015 ‐ Ab 26. September 2015 wird ein neues EU-Energielabel für Wärmeerzeuger mit Effizienzklassen von A++ bis G eingeführt. Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass ab ersten Januar 2016 auch alte Heizungen mit Effizienzlabel ausgestattet werden sollen.  

Geplante Novelle des KWK-Gesetzes enttäuscht

25.08.2015 ‐ Für Umweltverbände und Opposition genügt der neue Entwurf für die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes nicht den Erfordernissen der Energiewende. Das Gesetz schraube das Ausbauziel der umweltfreundlichen Strom- und Wärmeerzeugung herunter.  

  • Weitere Artikel  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

energiezukunft