Menü öffnen

Mobilität

Grünes Licht für 15.000 neue Ladesäulen

20.02.2017 ‐ Mit dem 300-Millionen-Euro-Förderprogramm der Bundesregierung sollen 15.000 neue Ladesäulen für Elektroautos in Deutschland gebaut werden, 5.000 davon Schnellladesäulen. Ab März können private Investoren, Städte und Gemeinden Förderanträge stellen. 

Opel will reiner Elektrobauer werden

20.02.2017 ‐ Autobauer Opel könnte nach Frankreich verkauft werden, darüber verhandelt derzeit das Mutterunternehmen GM. Die Rüsselsheimer haben allerdings andere Pläne: Opel-Chef Neumann will das Unternehmen in kurzer Zeit zur reinen Elektromarke umbauen. 

NRW plant Quote für Elektroautos

03.02.2017 ‐ Medienberichten zufolge plant Nordrhein-Westfalen eine Bundesratsinitiative zur Einführung einer Quote für Elektroautos. Ab 2020 müssten Autohersteller dann einen verpflichtenden Anteil an E-Autos verkaufen, in China gilt bereits ab 2018 eine Quote. 

Hintergrund
Stromtanken in einem Stuttgart Parkhaus. Doch bisher hinkt die Ladeinfrastruktur in den Kommunen noch hinterher. (Foto. © e-mobil BW)

Rückenwind für Ladeinfrastruktur

08.12.2016 ‐ Die fehlende Ladeinfrastruktur ist das Haupthemmnis für die E-Mobilität auch auf kommunaler Ebene. Dies zeigte eine Workshop-Reihe „Kommunaler Standortvorteil Elektromobilität“ von e-mobil BW und dem baden-württembergischen Gemeindetag. Mit neuen Förderprogrammen versucht der Bund gegenzusteuern.

Grünes Konzept: Eine Fahrkarte für alle Verkehrsmittel

06.12.2016 ‐ Grünen-Chef Anton Hofreiter wünscht sich im Zuge der Energiewende einen bundesweiten Mobilpass für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Dazu gehören auch E-Bikes und Carsharing-Angebote, mit deren Hilfe der urbane Raum besser erschlossen werden könnte. 

Autohersteller planen gemeinsames Schnellladenetz

30.11.2016 ‐ Um den E-Mobilitätsmarkt anzukurbeln und die Ladeinfrastruktur zu verbessern, bilden große deutsche Autohersteller nun ein gemeinsames Bündnis. Sie wollen bis 2020 in Europa entlang großer Verkehrsachsen tausende Schnellladesäulen installieren. 

China will Quote für Elektroautos

02.11.2016 ‐ Die chinesische Regierung will Autoherstellern ab 2018 eine feste Quote für den Verkauf von E-Autos vorschreiben, andernfalls drohen Produktionsdrosselung oder Strafzahlungen. Die deutschen Autobauer fürchten die Änderungen im weltgrößten Automarkt. 

Verkehrswende bietet Chance für den Klimaschutz

27.09.2016 ‐ Der Ausstoß von CO2-Emissionen und Luftschadstoffen könnte in der EU durch mehr Elektrofahrzeuge deutlich reduziert werden, zeigt eine Studie vom Öko-Institut. Der hierfür benötigte Strom müsste allerdings aus Erneuerbaren Energien erzeugt werden.  

Gewerblicher Einsatz von Elektrofahrzeugen lohnt sich

13.09.2016 ‐ Besonders in Unternehmen ist der Einsatz von Elektroautos eine echte Alternative zu konventionellen Fahrzeugen, zeigt eine Analyse vom Öko-Institut. Doch Kaufanreize alleine reichen nicht aus, die Politik muss die Rahmenbedingungen optimieren. 

Feinstaub ade: E-Mobilität per Crowd fördern

08.09.2016 ‐ Die Kaufprämie der Bundesregierung für Elektroautos zeigt bislang nur wenig Wirkung. Das Elektroroller Startup Kumpan will jetzt mit der Crowd mehr E-Mobilität durch Elektroroller auf die Straße bringen. Gestern startete dazu eine Crowdfinanzierung. 

Solares Elektroauto am Start

02.09.2016 ‐ Letzte Chance bis Montag um beim Crowdfunding mitzumachen für ein Elektroauto der besonderen Art. Der Sion soll das erste serienmäßige Elektroauto werden, das seine Batterien direkt mithilfe von Solarenergie laden kann. 2018 könnte es auf den Markt. 

Polizei in Baden-Württemberg erhält 29 E-Autos

21.08.2016 ‐ Baden-Württembergs Polizei will nicht nur seine Bürger sondern auch das Klima schützen. 29 E-Autos und 32 Ladesäulen stellt die Landespolizei in Dienst und ersetzt alte Dieselfahrzeuge. Im Streifendienst kommen die Fahrzeuge aber nicht zum Einsatz. 

  • Weitere Artikel  
  • 1
  • ...
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • ...
  • 16

energiezukunft