Menü öffnen

Wirtschaft

Nur Fortschritte bei Ökostrom

Energiewende stagniert im Wärme- und Verkehrssektor

20.03.2018 ‐ Während 2017 der Anteil Erneuerbarer Energien im deutschen Stromsektor auf ein Rekordhoch geklettert ist, stagnierte dagegen die Entwicklung im Verkehrssektor erneut. Im Bereich für Wärme und Kälte ist der Erneuerbaren-Anteil sogar wieder rückläufig. 

Wichtigster Beschäftigungstreiber der Energiewirtschaft

Windbranche bleibt Jobmotor bei den Erneuerbaren

19.03.2018 ‐ Die Windbranche bleibt der wichtigste Beschäftigungstreiber der Energiewirtschaft. Fast die Hälfte aller Beschäftigten bei den Erneuerbaren ist in der Windenergie tätig. 2017 wurde die Branche jedoch durch fehlgeleitete Ausschreibungen ausgebremst. 

Abkehr von Öl und Gas

Saudi-Arabiens Einstieg in die Atomenergie

16.03.2018 ‐ Am Dienstag hat das Kabinett von Saudi-Arabien einen Nationalen Atomenergieplan gebilligt, der den Bau von bis zu 16 Kernkraftwerken vorsieht. Damit will das rohstoffreiche Königreich nun endgültig in die Stromerzeugung aus Atomenergie einsteigen.  

Großbritannien

CO2-Emissionen weiter im Sinkflug

14.03.2018 ‐ Die CO2-Emissionen aus fossilen Brennstoffen sind in Großbritannien im Jahr 2017 um weitere 2,6 Prozent gesunken, zeigt eine Analyse des britischen Portals Carbon Brief. Zurückzuführen sei dies auf den Rückgang des Kohleverbrauchs um 19 Prozent. 

Deal von RWE und E.ON

Aufruhr am deutschen Energiemarkt

13.03.2018 ‐ Der Energiekonzern RWE verkauft seine Tochtergesellschaft Innogy samt Energienetze und Vertrieb an E.ON. Im Gegenzug übernimmt RWE deren Ökostromsektor. Doch ob sich die Konzerne mit dem Deal für die Energiewende rüsten, halten Experten für fraglich. 

Neue Studie

Wetterdienst hält Wind- und Solarstrom für zuverlässig

09.03.2018 ‐ Das Risiko einer Dunkelflaute wegen schlechten Wetters ist gering, die Kombination von Windrädern an Land und auf See sowie Solaranlagen sorgt für Versorgungssicherheit. Das ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung des Deutschen Wetterdienstes. 

Alte Kohlekraftwerke

Reserve ist teuer und überflüssig

04.03.2018 ‐ Im Notfall sollen sie einspringen, gebraucht wurden sie noch nie: 234 Millionen Euro kostet die Reserve alter Kohlekraftwerke alleine für 2017 und 2018. Eine beispiellose Subventionierung der sterbenden Kohleindustrie durch die Bundesregierung. 

Studie warnt: Bahn vom Klimawandel stark betroffen

02.03.2018 ‐ Die Deutsche Bahn muss sich in Zukunft vermehrt auf Extremwetter einstellen. Schuld ist der Klimawandel. Neben höheren Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen, muss die Bahn aber auch mehr Bäume fällen um die Sicherheit ihrer Strecken zu gewährleisten. 

BEE-Neujahrsempfang

Anerdgy und WOHNWAGON gewinnen Startup-Pitch

26.02.2018 ‐ Zum dritten Mal veranstaltete der Bundesverband Erneuerbare Energie auf seinem Neujahrsempfang einen Startup-Pitch. Publikumssieger wurde in diesem Jahr das junge österreichische Unternehmen WOHNWAGON und Jurysieger das Startup Anerdgy.  

BP prognostiziert steigende Energienachfrage

22.02.2018 ‐ Durch das schnelle Wachstum der Entwicklungsländer rechnet der Energieriese BP in seinem aktuellen Energy Outlook mit einem steigenden globalen Energiebedarf. Dabei werden die Erneuerbaren in den kommenden Jahren mit Abstand am schnellsten wachsen. 

Atomkraft stagniert, Wind- und Solarenergie boomen

13.02.2018 ‐ Die weltweite Energiewende ist nicht mehr aufzuhalten. Neue Zahlen zeigen: 2017 nahm die neu installierte Kapazität von Wind- und Solarenergie stark zu, während die Atomkraft stagnierte. Auch die Kohleverbrennung könnte am Höhepunkt angelangt sein. 

EEG-Konto über 4,4 Milliarden Euro im Plus

12.02.2018 ‐ Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben erneut einen gewaltigen Überschuss auf dem EEG-Umlagekonto vermeldet. Inzwischen ist das Finanzpolster auf mehr als 4,4 Milliarden Euro angestiegen – knapp 500 Millionen mehr als noch im Dezember.  

  • Weitere Artikel  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 23

energiezukunft